Domspatzen singen in St. Josef

Sonst touren die Regensburger Domspatzen durch die ganze Welt. Am Sonntag, 20. September, besuchen sie für den Förderkreis für Kirchenmusik die Josefskirche. Archivbild: Huber

Die Sängerknaben treten in New York auf oder konzertieren im "Grand Canyon National Park": Nun kommen die Domspatzen in die Josefskirche.

Schon seit zwei Jahrzehnten gibt es den Förderkreis für Kirchenmusik in St. Josef: Das muss gefeiert werden. Die Verantwortlichen haben zu diesem Anlass musikalische Hochkaräter eingeladen: Die Regensburger Domspatzen geben am Sonntag, 20. September, um 19.30 Uhr ein Konzert in der Josefskirche.

Der Förderkreis wurde 1995 gegründet, um kirchenmusikalische Veranstaltungen auch außerhalb des liturgischen Rahmens zu fördern und finanziell zu unterstützen. Mit den Domspatzen beehrt nun einer der ältesten und berühmtesten Knabenchöre weltweit das Jubiläum des Förderkreises. Schon 975 gründete Bischof Wolfgang die Domschule, die neben dem allgemeinen Unterricht vor allem Wert auf die musikalische Ausbildung ihrer Schützlinge legt. Weltbekannt wurden die Domspatzen erst in den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts unter Domkapellmeister Dr. Theobald Schrems.

Seit 1994 wird der Elitechor von Domkapellmeister Roland Büchner geleitet, der die jungen Sänger auf ihren Tourneen durch die ganze Welt führt. Sie verwöhnen Musikliebhaber auch in Japan, China und zuletzt in den USA. Jetzt gastiert der Chor in Weiden.

Die Sängerknaben präsentieren anlässlich des Jubiläums Werke von Tomás Luis de Victoria, Giovanni Pierluigi da Palestrina, Enjott Schneider, Max Eham, Józef Swider, Fritz Schieri, Michael Haller, Maurice Duruflé und Karl Norbert Schmid. In der Pause spielen die Domspatzen Orgelwerke von Johann Sebastian Bach und Jean Langlais.

In der Josefskirche werden für das Konzert Sitzplätze nummeriert. Karten gibt es im Vorverkauf ab 9 Euro im Pfarrbüro (Telefon 0961/39083-0), in der Buchhandlung Rupprecht oder an der Abendkasse.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.