Dorfgemeinschaft Hainstetten feiert am Sonntag, 31. Mai
Segen für Feldkreuz

Neben der steinernen Windrose steht ein Feldkreuz, das am Sonntag, 31. Mai, den Segen erhält. Dann wird an der Kapelle gefeiert. Bilder: gri (2)
Ein Fest für Leib und Seele bereitet die Dorfgemeinschaft Hainstetten für Sonntag, 31. Mai, vor. Ganz in der Nähe des höchstgelegenen Dorfes im Landkreis gibt es eine Stelle, an der die gesamte Oberpfalz vom Habsberg im Westen bis zum Großen Arber im Osten zu überblicken ist.

Seit kurzem steht bei dem Panoramablick eine steinerne Windrose, auf der die einzelnen Berge, die am Horizont zu sehen sind, eingetragen sind. Gleich daneben ist ein neues Marterl mit dem Spruch: "Herr, wir preisen dich für die Schönheit unserer Heimat, erhalte sie uns in Frieden und Freiheit."

Um 13.30 Uhr segnet der Wutschdorfer Pfarrer Norbert Götz dieses Feldkreuz. Um 14 Uhr schließt sich vor der Hainstettener Dorfkapelle eine Maiandacht an. Die Dorfgemeinschaft lädt dann zu einem gemütlichen Beisammensein ein. Der Erlös dieses Fests wird für die Finanzierung des neuen Geläuts der Kapelle verwendet.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401124)Mai 2015 (7906)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.