Dreifach-Erfolg für Elvira Kuhl

Elvira Kuhl meisterte mit den 23 Sängerinnen der "KuhlVoices" die Leistungsstufe A. Bild: hfz

16 Chöre traten beim Leistungssingen des Fränkischen Sängerbundes in der Berufsfachschule für Musik in Sulzbach-Rosenberg an. Nur eine einzige Chorleiterin präsentierte gleich drei Chöre: Elvira Kuhl.

Zum dritten Mal trat der inzwischen bekannte Jugendchor "KuhlVoices" unter ihrer Leitung an und stellte sich der Jury. Nachdem der Mädchenchor die vergangenen Jahre in den Leistungsstufen C und B bereits mit großem Erfolg teilgenommen hatte, wagten sich die 23 Sängerinnen nun an die Leistungsstufe A mit schwerer bis sehr schwerer Chorliteratur.

Mit dem Pflichtchor von Arnold Mendelssohn "Herbst op. 42", dem selbstgewählten, sehr anspruchsvollen "Tota pulchra es op. 10" von Maurice Durufle und dem modernen Volksliedsatz "Muss i denn" G. Gabriel begeisterten sie Jury und Publikum und dürfen sich nun über die Auszeichnung "Leistungschor A" freuen.

Die 32 "chOhrwürmer" eröffneten als einziger Kinderchor das Leistungssingen mit vier Liedern "Audete silete (M Praetorius)", "Die drei Spatzen (W. König), "Barbar'Ann" und dem Stück "Papierflieger"aus dem Film "Die Kinder des Monsieur Mathieu". Die Begleitung am Klavier übernahm Sophia Steinsdörfer. Erfrischend und lebendig vorgetragen, verzauberten sie die Jury und die vielen Zuhörer. Nach diesen zwei großen Auftritten musste Elvira Kuhl noch ein drittes Mal auf die Bühne und erzielte mit dem gemischten Chor "Cantabile" aus Parkstein in der Leistungsstufe C ebenfalls einen Erfolg mit 37 Punkten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2014 (1863)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.