Duft frischen Brots zieht durchs Kirchgassl

Duft frischen Brots zieht durchs Kirchgassl (gri) Hochbetrieb am historischen Backofen: Über einen großen Zuspruch freute sich der Heimat- und Kulturverein bei seinem Backofenfest im Wutschdorfer Kirchgassl. Viele Spaziergänger, Wanderer und Radfahrer kamen am Feiertag Christi Himmelfahrt vorbei, um frisch gebackenes Brot und Zwiebelkuchen zu genießen. Besonders freute sich der Verein über den starken Besuch aus Lintach und dem Oberland. Auch die Asylbewerber aus Georgien, Tschetschenien und Syrien hieß
Hochbetrieb am historischen Backofen: Über einen großen Zuspruch freute sich der Heimat- und Kulturverein bei seinem Backofenfest im Wutschdorfer Kirchgassl. Viele Spaziergänger, Wanderer und Radfahrer kamen am Feiertag Christi Himmelfahrt vorbei, um frisch gebackenes Brot und Zwiebelkuchen zu genießen. Besonders freute sich der Verein über den starken Besuch aus Lintach und dem Oberland. Auch die Asylbewerber aus Georgien, Tschetschenien und Syrien hieß der Vorstand willkommen. Der Verein hatte den Backofen, der früher einmal zum Semmler-Anwesen gehörte, 2006 gekauft und damit vor dem Verfall bewahrt. Bild: gri
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.