Echte Perlen im Kalender
Wochenvorschau

Weiden/Neustadt/WN. (ca) Der "Moscow Circus on Ice" legt diese Woche die heißesten Nummern aufs Eis: Beide Vorstellungen der Artisten auf Kufen am Mittwoch sind bis auf eine Handvoll Restplätze ausverkauft. Vor kleinerem Publikum, dafür nicht minder anspruchsvoll, gehen die Auftritte von Hubert Treml & Franz Schuier, bekannt als b.o.s.s. , am Mittwoch in der Grafenwöhrer Aula und Donnerstag im Augustinus-Gymnasium über die Bühne. Sie haben zum 65. Geburtstag von Bruce Springsteen ein besonderes Projekt realisiert: Markus Rill, führender deutscher Americana-Songwriter, hat "very brucige" Mundartlieder von b.o.s.s. ins Englische übersetzt und eingesungen.

Der Förderkreis für Kammermusik hat für sein Meisterkonzert am Freitag in der Max-Reger-Halle echte Meister gewinnen können: Zu hören ist ein Oboist von Weltrang, der junge Spanier Ramón Ortega Quero, unter anderem Echo-Klassik-Preisträger. Begleitet wird er von Kateryna Titova, vielfach ausgezeichnete Pianistin. Ihr Programm: von Ravel bis zur Carmen-Fantasie.

Und noch eine letzte Perle reiht sich an die Kette anspruchsvoller Veranstaltungen: Das Landestheater Oberpfalz bringt am Samstag und Sonntag in der Stadthalle Neustadt/WN "Ladies Night" von Stephen Sinclair und Anthony McCarten auf die Bühne. Die englische Kultkomödie, wird transferiert in die Oberpfälzer Gegenwart. Sechs Männern hat das Schicksal übel mitgespielt: die Firma dicht, die Ehefrauen entweder ahnungslos oder bereits ausgezogen, und dann gastieren auch noch die Chippendales in der Stadt und erobern die Damenwelt im Sturm.

Polizeibericht Kräutermischung: sabbernd in Klinik

Weiden. (ca) Es ist nicht das erste Wochenende, an dem der Rettungsdienst einen Konsumenten von so genannten "Kräutermischungen" ins Klinikum einliefern muss. Diesen junge Mann (21) aus Weiden hatte es in der Nacht zum Sonntag gegen 3.15 Uhr übel erwischt. Er hatte laut Polizei die Kontrolle über seinen Körper verloren, musste erbrechen, litt an unkontrolliertem Speichelaustritt und konnte sich nicht mehr auf den Beinen halten. Ehe das Rote Kreuz eintraf, stürzte er und zog sich Schnittverletzungen zu. Der 21-Jährige konnte sich nur mit Brumm- und Stöhnlauten äußern.

Die Polizei stellte die tückische Kräutermischung sicher. Die Wirkstoffe fallen unter das Betäubungsmittelgesetz.

Sie lesen heute Feuer in Eslarn

70 Feuerwehrleute kämpften am Samstagmittag gegen die Flammen, die in einem am Wohnhaus angebauten Schuppen in Eslarn wüteten. (Seite 28)
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.