Ehrenobermeister Hans Hopf
Verstorben

Weiden. (kzr) Die Bäckerinnung Nordoberpfalz trauert um ihren Ehrenobermeister Hans Hopf. Immer wieder hatte er sich für die Innung stark gemacht, etwa als vor Jahren nördliche Regionen eingebunden werden sollten. Der Bäckermeister war auch Ehrenbeirat in der BÄKO, dem Bäckereinkauf, für dessen Ziele er immer eintrat. Ehrenmitglied war Hans Hopf im Bäckerfachverein. Vor Jahrzehnten hatte er eine Bäckerfußballmannschaft gegründet, die er zur Bayerischen Bäckermeisterschaft führte.

Lange Jahre war Hopf Mitglied der "Gemütlichkeit Mooslohe" - auch dieser Verein ernannte ihn zum Ehrenmitglied, ebenso die Heimatfreunde-Schützen und die Eigenheim-Mooslohsiedler. 50 Jahre war er dem Schwimmverein treu, fast täglich verbrachte er einige Stunden im Schätzlerbad. Auch dem evangelischen Männerverein gehörte er an.

Der gebürtige Flossenbürger hatte das Handwerk beim "Kummer-Bäcker" gelernt, 1959 die Meisterprüfung abgelegt und den Betrieb übernommen. Nun trauern Ehefrau Renate, sowie die Kinder Dr. Werner Hopf und Manuela Zollitsch um Ehemann und Vater. Evangelische Trauerfeier mit anschließender Verabschiedung ist am Montag, 10. August, um 10.45 Uhr im Waldfriedhof. Anstelle von Blumen bitten die Hinterbliebenen um eine Spende zugunsten Mamazone e.V. bei der Stadtsparkasse Augsburg.

Leute Scheiner als Schätzmeister

Weiden. Die "weißblaue Schätzmeisterschaft" in Weiden gewann Horst Scheiner aus Etzenricht. Sein Preis: ein exklusives City-Bike. Beim Jakobimarkt hatte die die Molkerei Weihenstephan zum Gewinnspiel eingeladen: Besucher konnten schätzen, wie viele Milchdeckel sich im großen Glasgefäß befanden. Von knapp 400 Teilnehmern war Scheiners Tipp der Beste: 879. Das Glasgefäß beinhaltete 880 weißblaue Deckel.

Kurz notiert Lappen für Arktis

Weiden. Greenpeace sammelt am Samstag, 8. August, am Oberen Markt wieder Putzlappen. Aus tausenden, bundesweit gesammelten Lappen soll der weltgrößte Putzlappen zusammengenäht werden. Dieser soll symbolisieren, wie absurd es sei zu glauben, die Arktis im Falle eines Ölunfalls säubern zu können.

Korrektur Nicht einstimmig

Weiden. Zur Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen im Unterbezirk wählten die Mitglieder Sabine Zeidler. Allerdings nicht einstimmig, wie wir berichtet haben. Tatsächlich gab es 36 Ja-und eine Nein-Stimme sowie eine Enthaltung. Pardon!
Weitere Beiträge zu den Themen: Sparkasse (9730)August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.