Ein Hingucker
Angemerkt

"Mein himmlisches Hotel": Ja, es stimmt. Bildungsfernsehen sieht anders aus. Zuschauen lohnt sich trotzdem. Weil's unterhaltsam ist. Und weil's Weidener sind, die in dieser Woche für die Unterhaltung sorgen: Angelika und Josef Heining junior.

Besonders Angelika Heining wirkt wie geschaffen für dieses Fernseh-Format. Wie sie mit frisch manikürten Nägeln die Betten der Konkurrenz auf der Suche nach Matrazenschutzhüllen durchwühlt. Wie sie bedröppelt dreinschaut, als sie neben Sohn Josef plötzlich zu schrumpfen beginnt, weil ihre High Heels im Erdboden versinken. Wie sie sich in der gleichen Intensität über die Farbe Orange empört wie sie sich über das Können von Sohn Josef freut. Apropos Josef junior: Die Kabbeleien mit ihm sind das i-Tüpfelchen der Sendung.

Ja, Bildungsfernsehen sieht anders aus. Aber auch Unterhaltung will gelernt sein. Das sowie das Hotelfach beherrschen die Heinings. Siegen sie am Freitag, ist's obendrein himmlisch gute Werbung für die Stadt. Da darf man doch getrost zuschauen. Bildungsfernsehen hin oder her.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.