Ein Höhe-Punkt der Fest-Saison

Das Turmfest steigt wieder am Sonntag. Den Besuchern wird dabei ein Gerüst an der Süd- und Ostseite des Vierlingsturms auffallen. Den den bringt der Waldverein derzeit auf Vordermann.

91 Jahre nach seiner Fertigstellung braucht es einige "Schönheitsoperationen". Die Führungsmannschaft des OWV Zweigvereins Weiden mit Vorsitzendem Alois Lukas entschloss sich, die porös gewordenen Fugen und Mauervorsprünge in mühevoller Klein- und Handarbeit abzudichten und auszubessern. Ein Beitrag, um den Fortbestand des einzigen Aussichtsturmes in und um Weiden zu sichern und das Naherholungsziel Vierlingsturm/Strobelhütte attraktiv zu halten.

"Drei lustige Zwoa" spielen

Das Turmfest am Fischerberg beginnt am Sonntag, 16. August, um 13.30 Uhr. Dem Verein hilft es, die finanzielle Belastung der Restaurierung zu stemmen. Deshalb hofft der OWV auf starken Besuch. "Die drei lustigen Zwoa" Hans und Stefan werden unterhaltsame bayerischer und böhmische Musik beisteuern. Neben dem musikalischen Genuss kommt auch das leibliche Wohl nicht zu kurz. Die Besucher können unter anderem zwischen Gegrilltem, Zwiebelschmalzbrot, Käse, Brezen und Fischsemmeln wählen. Auch Kaffee und Kuchen werden angeboten. Zum Ausschank kommt das süffige Gambrinus-Festbier.

War bei der Einweihung des Vierlingsturms im Jahr 1924 der Waldbestand auf dem Fischerberg noch ziemlich jung und eine herrliche Aussicht möglich, wurden in den 90er Jahren die Bäume rund um den Aussichtsturm so hoch, dass er die Bezeichnung "Aussichtsturm" kaum noch verdiente. Das Mauerwerk litt am fehlenden Licht, konnte während des ganzen Jahreszyklus' nie richtig austrocknen. Die Aufstockung des Turmes hätte der Verein jedoch finanziell nicht schultern können, auch hätte die technische Ausführung den Charakter des Turmes gefährdet.

Gute Rundumsicht

Da in den vergangenen Jahren der Baumbestand nach und nach verjüngt wurde, kann man jetzt wieder die gute Rundumsicht auf dem höchsten Punkt der Stadt (633 m ü. NN) fast ungehindert genießen. Die Bausubstanz erholte sich merklich.

Für Sonntag hofft der OWV auf gutes Festwetter. Falls es trotzdem kühl oder nass werden sollte, steht den Besuchern eine Überdachung zu Verfügung. Eingeladen in Weidens höchstgelegenem Biergarten ist die gesamte Bevölkerung. Die Zufahrt ist bis zum Parkplatz oberhalb Letzau möglich.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.