"Ein paar Idioten gibt es immer"

"Ich bin entsetzt", bekennt Oberbürgermeister Kurt Seggewiß nach dem mutmaßlichen Anschlag auf eine Flüchtlingsunterkunft in Neustadt. Natürlich gebe es Bedenken, dass es zu rassistischen Angriffe in Weiden kommt. "Ich hoffe jedoch, dass die Vernunft obsiegt."

Für den Fall, dass die Dummheit siegt, hat sich Sozialdezernent Hermann Hubmann mit Polizei und Sicherheitsdienst kurzgeschlossen. "Wir prüfen, ob die derzeitigen Maßnahmen ausreichen." Die Berufsschulturnhalle habe bereits einen starken Sicherheitsdienst. Besonders die dezentralen Unterkünfte für die unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge werden einem Sicherheitscheck unterzogen. Verständnis für die Flüchtlinge erkennt Hubmann in der überwältigenden Bereitschaft der Weidener zu spenden und ehrenamtlich zu helfen. "Doch ein paar Idioten wird es immer geben."
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.