Ein Parcours bringt Kinder auf den Geschmack
Die Sinne fördern

Die fünf Sinne werden im Sinnesparcours angeregt und machen neugierig auf gesunde Ernährung. Hier die Station "Riechen", bei der Düfte geschnuppert werden dürfen. Bild: Dobmeier
Die Unterstützung von Eltern mit Kindern bis zu sechs Jahren auf dem Weg zu einer ausgewogenen Ernährung und mehr Bewegung im Alltag ist das Ziel des Netzwerkes Junge Eltern und Familien. Ein neuer Sinnesparcours soll die Kids neugierig auf gesunde Lebensmittel machen.

Im Amt für Landwirtschaft begrüßte Netzwerkleiterin Hauswirtschaftsoberrätin Maria Müller die Multiplikatoren aus Kindergärten, Koordinierter Kinderschutzstelle, Ernährungsberaterinnen und der Schwangerschaftsberatung zur Arbeitsbesprechung.

Ein vom Kompetenzzentrum für Ernährung entwickelter Sinnesparcours fördert die angeborenen Sinne Sehen, Tasten, Riechen, Schmecken und Hören. Eltern sind Vorbilder und sollten den Kindern die Möglichkeit geben, ein "Geschmacksarchiv" anzulegen. Zu jedem der fünf Sinne steht ein Stand bereit, um den spielerischen und informativen Zugang zu gesunder Ernährung zu erschließen. Über alle Angebote des Netzwerks Junger Familien können sich interessierte Organisatoren demnächst über die Seite des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (www.aelf-we-bayern.de) informieren und Leistungen buchen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8669)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.