Einbrecher scheitern an Tür und gelangen über Fenster in Fahrrad- und Kosmetikladen
Da klirren die Scheiben

Saison haben sie nicht. Trotzdem waren zwei Fahrradgeschäfte zwischen Montagabend und Mittwochmorgen, 5. bis 7. Januar, besonders gefragt. Einbrecher suchten sie heim - mit wenig oder gar keinem Erfolg. Auch ein Kosmetikstudio blieb nicht verschont.

Im ersten Fahrradladen scheiterte ein Unbekannter bereits daran, die Eingangstüren aufzubrechen. Als auch noch die Hunde des Nachbarn anschlugen, hat er wohl das Weite gesucht. Schaden: 100 Euro.

Der Weg über ein eingeschlagenes Toilettenfenster führte schließlich in ein anderes Fahrradgeschäft im Stadtgebiet. Drinnen erbeutete ein Unbekannter eine zweistellige Geldsumme sowie einen Laptop im Wert von etwa 500 Euro. Die Fahrräder blieben unangetastet. Wie bereits festgestellt: Saison haben sie gerade wahrlich nicht.

Aber auch für saisonunabhängige Artikel wie Lippenstift und Anti-Falten-Creme hatte ein Einbrecher wenig übrig. Vielmehr hatte er es am Mittwoch, 7. Januar, zwischen 12 und 20.45 Uhr auf Bares aus dem Kosmetikstudio in der Fußgängerzone abgesehen. Subtil ging er bei seinem Beutezug allerdings nicht vor. Mit einem Stein warf er das Fenster des Kosmetikstudios ein, schnappte sich die Kasse, die in der Nähe des Fensters abgestellt war, und stahl daraus Bargeld im dreistelligen Bereich. Dabei hinterließ er einen Schaden von mindestens 200 Euro.

In allen drei Fällen bittet die Polizei um Hinweise unter 0961/401-320.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.