Eine Glasscheibe wehrt sich

Die Glasscheibe hielt sich anfangs dezent zurück, als der 24-jährige US-Soldat am Sonntag gegen 2 Uhr schimpfend auf sie zuging. Zuvor fetzte er sich bei der Tour durch die Discotheken der Stadt mit Kollegen. Das sorgte für Frust. Die Scheibe beim Zugang zur Tiefgarage in der Bürgermeister-Prechtl-Straße bekam das zu spüren. Mit der Faust schlug der betrunkene Soldat gegen das Drahtglas. Als es brach, verletzte sich der Mann massiv am Handgelenk und musste ins Klinikum. 1000 Euro Schaden entstanden obendrein.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401124)Oktober 2014 (9310)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.