Eine neue Krippe für die Stadt

Der Kindermord von Betlehem und die Hochzeit zu Kana sind Teil einer neuen Krippe der Krippenausstellung im Neuen Rathaus. Diese Krippe gehörte der Familie von Buchhändler Martin Stangl. Die Stangls haben die umfangreiche Landschaft mit vielen Figuren jetzt dem Stadtarchiv Weiden überlassen - eine vorgezogene Bescherung.

Weiden. (rdo) Stadtarchivarin Petra Vorsatz strahlte bei der Eröffnung der Ausstellung im Foyer des Neuen Rathauses angesichts des "Neuzugangs". Oberbürgermeister Kurt Seggewiß freute sich über die Krippenausstellung an sich: Im letzten Jahr musste die Präsentation krankheitsbedingt ausfallen. In diesem Jahr hat Organisatorin Petra Vorsatz wieder Schätze aus aller Welt ansprechend zusammengestellt.

An Feiertagen geöffnet

Im Mittelpunkt stand in diesem Jahr Familie Stangl, vertreten durch die Brüder Martin Stangl mit Frau Alexandra und Bernhard Stangl. Wie Martin Stangl erklärte, möchte die Familie die umfangreiche Oberpfälzer und Stiftländer Familienkrippe als Ganzes erhalten. Sie stammt aus dem Familienbesitz von Anna Hiltner (geboren 1878 in Wondreb, verstorben 1954 Weiden). Es handelt sich um Wondreber Krippenkunst mit zahlreichen Figuren. Familie Stangl sieht den Fortbestand dieses regionalen Kulturgutes im Weidener Stadtarchiv am besten gesichert.

OB Seggewiß und Petra Vorsatz dankten für die großzügige, unentgeltliche Überlassung. Neben dem eigentlichen Weihnachtsgeschehen sind auch Szenen aus dem Leben Jesu, der Kindermord von Betlehem und die Hochzeit zu Kana zu sehen. Aufgelockert wird die Ausstellung mit historischen Spielsachen und Puppenküchen. Die Ausstellung ist zu den werktäglichen Öffnungszeiten des Neuen Rathauses sowie zusätzlich an Samstagen, Sonn- und Feiertagen von 11 bis 17 Uhr bis 9. Januar geöffnet. Geschlossen ist nur an Heiligabend und an Silvester.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2014 (1863)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.