Eine Stunde Warnstreik

Eine Stunde Warnstreik 570 Teilnehmer zählte die IG-Metall-Verwaltungsstelle Amberg am Montag beim Warnstreik an den vier Grammer-Standorten in der Region. Auf der einstündigen Kundgebung sprachen Gewerkschaftsbevollmächtigter Hort Ott, Betriebsratsvorsitzender Lars Schelenz und Martin Heiß, der Vorsitzende der IGM-Vertrauensleute bei Grammer. "In dieser Stunde verließ kein Sitz die Firma. Alle Teilnehmer hoffen, dass bald ein annehmbares Angebot vorliegt", resümierte Ott. Unterstützung beim Warnstreik g
570 Teilnehmer zählte die IG-Metall-Verwaltungsstelle Amberg am Montag beim Warnstreik an den vier Grammer-Standorten in der Region. Auf der einstündigen Kundgebung sprachen Gewerkschaftsbevollmächtigter Hort Ott, Betriebsratsvorsitzender Lars Schelenz und Martin Heiß, der Vorsitzende der IGM-Vertrauensleute bei Grammer. "In dieser Stunde verließ kein Sitz die Firma. Alle Teilnehmer hoffen, dass bald ein annehmbares Angebot vorliegt", resümierte Ott. Unterstützung beim Warnstreik gab es von einer Abordnung aus dem Rohrwerk in Sulzbach-Rosenberg. Bild: hfz
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.