Einen Liter für einen Euro
Leute

Wer frische Kuhmilch trinken will, kann das rund um die Uhr tun. Vorausgesetzt er tankt sie an der Zapfsäule der Familie Dostler mit (von links) Vater Josef, Sophie, Josef junior, Mama Steffi und Klara. Bild: Hartl
Lokales
Weiden in der Oberpfalz
08.12.2015
840
0
Weiden/Wiesendorf. (mte) O'zapft is. Denn im Dezember ging die erste (Kuh-)Milchtankstelle Weidens in Betrieb. Ein Zapfautomat für Ziegenmilch gibt es seit August. Sie ist bayernweit einzigartig. Doch erst einmal zur (Kuh-)Milchtankstelle. Familie Dostler betreibt sie an der Leihstadtmühle 4, unweit des Stalls mit 50 Milchkühen. Genau in diesem Stall tauchen seit 20 Jahren regelmäßig Menschen zur besten Melkzeit auf, um von Bauer Josef Dostler Kuhmilch frisch aus dem Euter zu ergattern. Seit Kurzem kämen immer wieder junge Syrer vorbei. "Sie holen 20 bis 30 Liter, machen daraus Joghurt und so. Dass wir gute Milch haben, scheint sich herumzusprechen."

Das Problem: "Die Besuche im Stall hielten mich oft von der Arbeit ab, die Kühe standen zu lange im Melkstand", erklärt der Landwirt. Also hörte er auf Ehefrau Steffi und schaffte den Münzautomaten an, wie er ihn erstmals bei einem Skiurlaub im Salzburger Land gesehen hatte. Seit Dezember gibt es dort zu jeder Tages- und Nachtzeit "frische, unbehandelte Kuhmilch, mit 3,5 Prozent Eiweiß und 4 bis 4,25 Prozent Fett wie es sie in keinem Geschäft, sondern nur bei Milchbauern gibt". Und so funktioniert's: Ein Liter Frischmilch wird für einen Euro gezapft. Per Knopfdruck startet die Milchausgabe in eine mitgebrachte oder dort gekaufte Flasche.

Genauso läuft es auch in Wiesendorf. Allerdings zapfen Kunden dort nicht Kuh-, sondern Ziegenmilch am Automaten vor Hausnummer 4. Die Familie Brandl hat hier im August die erste Ziegenmilchtankstelle Bayerns installiert. "Sie kommt super an. Vor allem Leute, die Kuhmilch nicht vertragen, schauen vorbei", weiß Erika Brandl, Herrin über 20 Ziegen. Die Fettmoleküle darin seien leichter verdaulich. "Und geschmacklich gibt's zwischen frischer Ziegenmilch und Kuhmilch keinen Unterschied", betont sie. Preislich gibt es ihn wohl: Der Liter Ziegenmilch kostet zwei Euro. "Derzeit sind die Tiere aber im Melkurlaub, weil sie Junge erwarten." Ab 1. März habe die Tankstelle wieder geöffnet.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.