Elegant und trotzdem locker

Bürgermeister Jens Meyer (Zweiter von links) möchte "nach Jahren der Babypause" zum Stadtball 2015 auch gerne antanzen. Dafür, dass dies für ihn und alle Gäste ein besonderes Erlebnis wird, sorgen wie immer Eventmanagerin Gertrud Wittmann (links), Hallenchef Gerhard Hagler und Gastronom Hans-Rudolf Hüttel (von rechts). Bild: Hartl

Der Weidener Stadtball kann mit München oder Nürnberg mithalten. Das wurde Eventmanagerin Gertrud Wittmann von einem Sponsor schon mehrfach bestätigt. 2015 steigt der beliebte Schwarz-Weiß-Ball bereits zum 5. Mal.

Weiden. (ps) Was Hallenchef Gerhard Hagler besonders gefällt: "Es ist zwar ein eleganter Ball, aber trotzdem nicht steif, sondern locker, lustig, ungezwungen." Ein Großereignis, das in den letzten Jahren auch immer mehr junges Publikum angezogen hat, wie Gertrud Wittmann einwirft. "Die Kombination macht's", ist Bürgermeister Jens Meyer überzeugt: Stilvolle Tanzmusik im Saal und mitreißende Party-Rhythmen - serviert von einem DJ - im Obergeschoss.

2011 wiederbelebt

Jens Meyer hofft, dass es ihm "nach Jahren der Baby-Pause" 2015 auch wieder möglich ist, den Ball zu besuchen. Denn der habe seit der Wiederbelebung 2011 voll eingeschlagen und locke neben treuem Stammpublikum auch internationale Gäste aus Weidens Partnerstädten an.

"Ihre Ohren werden Augen machen", verspricht Gertrud Wittmann schon mal vorab. Dafür garantiere das Tanzorchester "One & Six Symphonic Strings", das nicht zum ersten Mal in Weiden gastiert. Wittmann: "Sechs Musiker, Sängerin Brigitte und vier Streicher der Nürnberger Symphoniker präsentieren virtuose Soli, eine mitreißende Show und Musik, die begeistert". Im Repertoire: Klassiker, Oldies, Rock und Pop. Im Obergeschoss wird der bekannte DJ Reiner Assmann die Silberlinge zu einem packenden Party- Sound mixen.

Besondere Musikqualität und besondere Atmosphäre kündigt Gertrud Wittmann für den Stadtball 2015 an, der am Samstag, 10. Januar, ab 20 Uhr in der Max-Reger-Halle über die Bühne geht. Die gewohnte Qualität der Veranstaltung ermöglichen nach ihren Worten treue, namhafte Sponsoren, die im Gegenzug dafür "tolle Werbung" und Gastkarten für den Ball erhalten. "Wir freuen uns natürlich auch über weitere Förderer."

Bis mindestens 2 Uhr können sich die Tänzer auf dem Parkett vergnügen. Damit sie das durchhalten, serviert das Team von Hans-Rudolf Hüttl einen geschmackvollen Mitternachtssnack. Über die geplanten Show-Einlagen will die Event-Managerin noch nichts verraten.

Karten sind ab 15. November an den bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Im Preis von 30 Euro pro Sitzplatz bzw. 20 Euro pro Laufkarte sind ein Willkommensgeschenk, Sektempfang mit Musik von Michael Bertelshofer und natürlich das komplette Showprogramm mit enthalten. "Wir wollten die Eintrittspreise keinesfalls erhöhen", sagt Gertrud Wittmann - und das ist auch gelungen.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.