Emilio I. und Yasmina I. machen "Action" bei der Narrhalla
Mamma mia: Faschingsprinzen aus Bella Italia

Emilio Bruner (links) und Yasmina Akarkach besteigen den Weidener Faschingsthron. Zusammen mit Narrhalla-Präsident Gerhard Ertl warben sie schon mal fürs närrische Programm. Bild: hcz

"... und Action!" So lautet das Motto der Faschingssaison 2014/15. Ein Motto aus Hollywood. Doch das Prinzenpaar und auch das Kinderprinzenpaar haben italienische Wurzeln.

Emilio I. und Yasmina I. sowie Alessio I. und Giuliana I. heißen die Hoheiten, die alle der "Dynastie" Bruner (Pizzerien "Gino" in Weiden und Neustadt/WN) entstammen. Narrhalla-Präsident Gerhard Ertl stellte das Prinzenpaar am Dienstagabend beim Heimatring vor.

Emilio Bruner ist 19 Jahre alt, Sternzeichen Skorpion und arbeitet als Friseur in der Weidener Altstadt ("Suxul"). Seine Hobbys sind Fußball und Autos. Yasmina Akarkach, seine Schwägerin, ist 25 und Mitgeschäftsführerin der kürzlich eröffneten Pizza-Pasta-Bar "L'Italiano" neben dem Alten Rathaus. Sie ist mit Mario Bruner, einem der Geschäftsführer, verheiratet. Die Mutter zweier Töchter (2 und 7) tanzt und liest gerne.

Proklamation am Samstag

Die ältere ihrer Töchter, Giuliana Bruner, darf heuer die Kinderprinzessin sein. Sie besucht die Albert-Schweitzer-Schule. Ihre Hobbys sind Tanzen und Singen. Und auch Kinderprinz Alessio I. ist ein Bruner: Er wohnt in Neustadt/WN, besucht die Hauptschule und singt und schwimmt gerne.

Emilio und Yasmina warben für das Programm der Narrhalla, das am Samstag auf der Treppe des Alten Rathauses beginnt. Um 11.11 Uhr ist feierliche Proklamation. Prinzenpaar und Präsident luden zudem zum großen Inthronisationsball am 10. Januar im Haus der Gemeinde ein. Karten gibt's in "Rosis Altstadt Ladl".
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.