Erneuerte Räume, noch mehr Bücher
Vilseck

Vilseck. Einen Tag der offenen Tür veranstaltet die Stadt- und Pfarrbücherei Vilseck und lädt dazu die Bevölkerung für morgen ein. Von 14.30 bis 17 Uhr bietet das Team nicht nur ein Gläschen Sekt an, sondern auch viel frischen Lesestoff. Die neu eingekauften Medien können ausgeliehen werden. Außerdem hat die Austauschbücherei Regensburg zehn neue Medienblöcke für die Herbst-Lese-Zeit zur Verfügung gestellt.

Die Bücherei will ihre Kunden mit neu gestalteten Räumen überraschen. Denn nicht nur der Empfangsbereich hat ein modernes Aussehen erhalten. Die Umgestaltung des Kinderbereiches soll die kleinen Leser zum Besuch der Vorlese-Nachmittage, die im Herbst wieder starten, motivieren. Der Jugendbereich präsentiert sich hipper und bietet den jungen Lesern eine abgeschlossene Schmöker-Ecke.

Konzept für den städtischen Bauhof

Vilseck. (zip) Der Stadtrat tagt am Montag, 20. Oktober, um 19 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses. Dabei wird das Konzept für den städtischen Bauhof vorgestellt. Die Jahresrechnungen 2013 der Stadt und der Spitalstiftung Vilseck gilt es festzustellen, über einen Antrag auf Förderung von Sanierungsmaßnahmen in der Vorstadt hat das Gremium zu entscheiden.

Darüber hinaus geht es um die weitere Übernahme der Kosten für den AOVE-Klimamanager und sind die Ausbauprioritäten für einzelne Trassen im Bereich des AOVE-Kernwegenetzes festzulegen. Der Auftrag für die Lieferung und den Einbau eines Durchschreitebeckens im Freibad Vilseck soll vergeben werden.

Im Zusammenhang mit der Generalsanierung der Schule werden der vom Bauausschuss genehmigte Nachtrag für die Glashalter sowie die DIN-Normen besprochen.

Gebenbach Süffige Tropfen und Schmankerln

Gebenbach. Zu einem Weinfest mit süffigen Tropfen und leckeren Schmankerln lädt der Stopselclub die Bevölkerung für heute ab 19.30 Uhr in das Feuerwehrhaus ein.

Bei Fragen rund ums Altwerden

Gebenbach.Zu einem Informationsgespräch lädt die Arbeitsgemeinschaft Obere Vils/Ehenbach (AOVE) für Dienstag, 21. Oktober, um 10 Uhr in das Gebenbacher Rathaus ein. Monika Hager, die Leiterin der Koordinationsstelle "Alt werden zu Hause", berät Senioren und deren Angehörige kostenfrei bei allen Fragen rund ums Altwerden.

Sie zeigt auf, welche Unterstützung und Betreuungsmöglichkeiten es gibt, um möglichst lange zu Hause ein selbstbestimmtes Leben führen zu können, und welche Alternativen zu einem Heimaufenthalt sich anbieten.

Die Beratung setzt allerdings eine Anmeldung bis Montag, 20. Oktober, bei der AOVE (Telefon 0 96 64/95 24 67, E-Mail info@aove.de) voraus.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.