Eröffnungskonzert zum Jubiläum am Freitag im Bistrot Paris
40 Jahre Jazz-Zirkel

Es war damals schon ein Wagnis, Der inzwischen zum Ehrenvorsitzenden des Jazz-Zirkel ernannte Alfred Hertrich begann 1975, in einer mittelgroßen Stadt wie Weiden, Jazzkonzerte zu veranstalten, die damals fast nur in Großstädten zu erleben waren. Doch es entwickelte sich in Weiden eine Jazzszene!

Nach dem ersten Konzert am 25. März 1975 mit dem "Trevor Richards New Orleans-Trio" folgten Hunderte von Konzerten und der damals gegründete Jazz Zirkel Weiden e.V. hat sich unter den deutschen Spielstätten des Jazz zu einer konstanten und beachtlichen Institution entwickelt.

Und diese Institution startet am Freitag um 20 Uhr im Bistrot Paris in ihre 40. Saison. Dazu gibt es genau das richtige Konzert. Der Gründer und versierte Gitarrist Alfred Hertrich eröffnet das Jubiläum mit einem aus alten Jazz-Zirkel-Freunden bestehenden Trio. War er in den letzten Jahren meistens mit dem subtilen Kontrabassisten Wilfried Lichtenberg zu hören, kommt zu diesem Trio-Konzert extra der tschechische Meisterdrummer Josef Vejvoda aus Prag nach Weiden. Kammermusikalischer Jazz auf höchstem Niveau steht bei Hertrich - wie immer - auf dem Programm.

Im zweiten Teil des Konzert-Abends steht wieder einmal der Multi-Instrumentalist Juri Smirnov auf der Bühne, der seit seiner Ausreise aus Lettland in den 80er Jahren enge Verbindungen zum Jazz-Zirkel hat. Manche erinnern sich noch daran, wie er beim Sommerfest beim "Strehl" plötzlich wie bei einer Session mit seinem Saxophon auf die Bühne kam und begeistert empfangen wurde. Zuvor hatte er schon mit dem Rundfunkorchester in Riga Weltreisen gemacht und unter anderem mit Oscar Peterson und Art Blakey auf der Bühne gestanden.

Inzwischen ist er Musik-Pädagoge in mehreren Orten unserer Region und dabei auch Dozent beim jährlichen Weidener Sommer-Jazz-Seminar. Mit seinem aktuellen Trio "VIBOP" präsentiert er neben seinen Saxophonen noch Vibraphon, Bass und den besonders bemerkenswerten Schlagzeuger Andreas Gandela.

Wie schon im ersten Teil des Konzerts werden hier mit dem ungewöhnlich besetzten Ensemble Eigenkompositionen und Standards abwechslungsreich und mitreißend präsentiert!

Der Eintritt beträgt 19 Euro, für Schüler u. Studenten 13 Euro. Karten gibt es täglich ab 18 Uhr im Bistrot oder unter Tel.: 0961/3811349. Weitere Informationen und Bilder unter: www.jazz-zirkel-weiden.de
Weitere Beiträge zu den Themen: Lea (13792)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.