Ersatzräume für VHS
Hintergrund

Weiden. (ps) "Wir werden unter Hochdruck daran arbeiten, die Turnhalle freizubekommen", versprach OB Kurt Seggewiß den VHS-Verantwortlichen bei der Programmvorstellung. Denn von der Einquartierung der Asylbewerber dort ist auch das benachbarte "Balance" betroffen. Seggewiß warb um Verständnis: "Es gibt einfach Zeiten, da muss man schnell handeln." Den Weidener Bürgern, der VHS und allen beteiligten Organisationen dankte er für die vorbildliche Aufnahme der Flüchtlinge: "Ich bin stolz auf unsere Stadtgesellschaft."

"Angelika Meindl und Stefanie Freitag versuchen, Ausweichquartiere für die Kurse im ,Balance' zu finden", so Stefan Frischholz, VHS-Geschäftsführer. Wie viele Kurse im Feuer stehen, wollte er nicht sagen: "Wir stehen in guten Verhandlungen."
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401136)September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.