Erst Prise, dann Preise

Die besten Schnupfer (von links): Rudi Straka, Vereinsmeister Andreas Straka, Markus Pschierer, Uschi Straka, Vereinsmeisterin Bettina Ochs, Bianka Eschenbacher und Horst Straka. Bild: R. Kreuzer

Hundertstel Gramm entscheiden über Sieg und Niederlage. Also darüber, wer beim Schnupferclub Latsch die Nase vorn hat.

Das Ergebnis war denkbar knapp. Die besten Starter des Schnupferclubs Latsch trennten gerade mal ein paar Hundertstel Gramm Schnupftabak, die sie sich in die Nase geschoben hatten. Die Schnupferwarte Andreas und Rudolf Straka hatten die Vereinsmeisterschaft gut vorbereitet. Zweiter Vorsitzender Günther Magerl begrüßte Chef Horst Straka, die Gäste und die zahlreichen Mitglieder zum Wettkampf im Kummerthof.

Andreas Straka konnte seinen Titel verteidigen, siegte mit 4,89 Gramm. Der langjährige Sieger Horst Straka musste sich mit dem zweiten Platz begnügen (4,88 Gramm). Die weiteren Platzierten: 3. Markus Pschierer (4,85) 4. Martin Reindl (4,82), 5. Thomas Bogasch (4,79), 6. Rudolf Straka (4,68), ferner Mario Eschenbacher, Michael Reiß, Fritz Straufer, Sandro Staufer und Marcus Frischeisen.

Bei den Damen siegte fast erwartungsgemäß Bettina Ochs, die schon Bayerische und Deutsche Meisterschaften gewonnen hatte. Den ersten Platz sicherte sie sich mit 4,90 Gramm vor Uschi Straka (4,80) und Bianka Eschenbacher (4,70). Auf den weiteren Plätzen folgten Tamara Straka (4,09), Uschi Staufer (3,87), Marion Liebl, Tanja Reindl, Petra Faltenbacher und Katrin Schwägerl. Mit der Leistung hätte Bettina Ochs übrigens auch bei den Herren gewonnen.

Schnupferwart Andreas Straka überreichte die Urkunden. "Die Leistungen lassen erkennen, dass hier eine gute und gleichmäßig besetzte Herrenmannschaft heranwächst. Bei den Damen glänzen drei", betonte er. Für den Trainingsfleiß dankte er allen Aktiven. Horst Straka und Markus Pschierer übernahmen die Christbaumversteigerung.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.