Erstaunliche Eleganz

Alle Sportler trafen sich zum Schluss mit der gastgebenden DJK Weiden zu einem Gruppenbild. Zuvor zogen sie hinter ihrem Vereinsschild noch einmal in die Realschulturnhalle ein und warteten gespannt auf die Platzierungen und Sieger der jeweiligen Klassen.

Flic-Flacs und Handstände, Anmut und Grazie. Was die Sportakrobatik zu bieten hat, zeigen eindrucksvoll schon ihre jüngsten Akteure.

Junge Sportlerinnen bewiesen ihr Können beim Bayerischen Nachwuchsturnier 2015 der Sportakrobatik. Die Sparte der DJK Weiden richtete das Turnier erneut aus - bereits seit 2007 ist es in Weiden beheimatet. Teilnehmer waren neben dem Gastgeber auch SAV Augsburg, SV DJK Egolsheim, UFC Ellingen, TSV Friedberg, DJK Kersbach und TSV 1860 Weißenburg. 32 Starter kamen in den verschiedenen Altersklassen in die Wertung. Durch das Programm führte DJK-Vorsitzender Reinhold Wildenauer.

Ein Trio der DJK landete in der Leistungsstufe A1 auf dem dritten Platz, dabei turnt es noch nicht einmal ein Jahr zusammen: Eva-Maria Belyi sowie die Zwillinge Johanna und Anna-Lena Kippes.

Auf den vierten Platz folgte die Mädchengruppe Julika Loew, Johanna Pöllath und Diana Wadenpohl. Die Gruppe Betrice Vogel, Eva Weiß und Eva-Maria Ficker erreichte den siebten Platz. Bei den Paaren gelang dem Mixpaar Antonia Reber und Florian Kurzwart ein fünfter Platz.

Abteilungsleiterin Silvia Wolfrum dankte Trainerinnen, Helfern und Eltern für ihr Engagement. Stadtrat Alois Schinabeck gratulierte bei der Siegerehrung im Namen des Oberbürgermeisters. "Es ist erstaunlich mit welcher Eleganz die jungen Sportler ihren Körper trainieren und sich bei den Hebefiguren gegenseitig vertrauen", schwärmte er. "Erfreulich, dass bei der Vielzahl der vorgestellten Aktionen alles unfallfrei verlief."
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.