Erster Weidener Notfalltag: 100 Ärzte, Rettungsassistenten und Pfleger informieren sich über ...
Im Wettlauf mit dem Tod

Wiederbelebung im Simulations-Rettungswagen. Seit dem Rettungsdienstkongress im Frühjahr hat das Rote Kreuz ein spezielles Fahrzeug, das nur für Aus- und Fortbildungszwecke genutzt wird. Bild: hcz
Weiden. (hcz) Gut 100 Ärzte sowie Mitarbeiter aus dem Rettungs- und Pflegedienst nahmen am Samstag am ersten Weidener Notfalltag teil. Dr. Thomas Egginger, der Ärztliche Direktor der Kliniken Nordoberpfalz AG, begrüßte sie in der Personalcafeteria des Klinikums. Er bezeichnete die Veranstaltung als "Auftakt zu noch mehr berufsgruppen- und sektorenübergreifender Zusammenarbeit in der notfallmedizinischen Versorgung".

Elf hochqualifizierte Referenten des Klinikums, Professor Dr. Holger Rupprecht vom Klinikum Fürth sowie Dr. Josef Kick, Christian Putzer und Wolfgang Dietl vom BRK brachten den Zuhörern neueste klinische Standards und aktuelle Behandlungsleitlinien nahe. Deren mögliche Übertragung in die Präklinik, also direkt an die Einsatzstelle, war ein weiterer wichtiger Tagesordnungspunkt.

Federführend hatte Dr. Florian Neuhierl, der Ärztliche Leiter Rettungsdienst Nordoberpfalz und Oberarzt am Klinikum, die medizinische Fortbildungsveranstaltung organisiert. Ihm lag das Zusammenkommen von Notärzten, Rettungsdienstpersonal und Klinikumsmitarbeitern besonders am Herzen. "Die Schnittstelle Rettungsdienst/Krankenhaus möge zur Nahtstelle werden", so Neuhierl. Er selbst referierte unter anderem über Neuerungen und Änderungen bei der Reanimation. Weitere Vorträge befassten sich mit Unfallchirurgie, verschiedensten Traumata, Allgemein- und Thoraxchirurgie sowie Kardiologie. Da es im Ernstfall beim "Wettlauf mit dem Tod" darauf ankommt, richtig zu reagieren, fand Oberbürgermeister Kurt Seggewiß zwei Workshops, die beim Notfalltag angeboten wurden, besonders wichtig: "Geburt im Rettungsdienst", erklärt von Leitender Hebamme Erika Ebert, und "Demonstrationen von Notfallsituationen im Simulations-Rettungswagen" fanden zahlreiche Teilnehmer.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.