Erzieher nicht nur in der Theorie

Die Praxisorientierung steht an der Fachakademie für Sozialpädagogik in Weiden im Vordergrund. Für die 25 neuen Auszubildenden bringt dies einen großen Vorteil.

In den nächsten fünf Jahren drücken 25 neue Auszubildende gemeinsam die Schulbank. Die Fachakademie für Sozialpädagogik nahm sie zu Beginn des Schuljahres in das sogenannte SPS (Sozialpädagogische Seminar) auf. "Es bleibt viel Zeit für den wichtigen Einsatz in der Praxis", erklärt Fachakademieleiter Karlheinz Binner.

Die neuen Azubis absolvieren die ersten zwei Jahre in verschiedenen Einrichtungen des Erzieher-Berufes. Es folgt die "Zwischenstation" des staatlichen Abschlusses der geprüften Kinderpflegerin/des Kinderpflegers. Danach beginnen zwei Studienjahre im Vollzeitunterricht an der Fachakademie. Dazu kommen noch mehrere Wochen mit einem weiterem Praktikum. Die Ausbildung schließt das Berufspraktikum ab.

"Das Einzigartige an der fünfjährigen Ausbildung der Fachakademie ist der hohe Anteil an Praxiserfahrung der angehenden Erzieher. Nur in Weiden arbeiten die Auszubildenden in den ersten beiden Jahren überwiegend und an allen Wochentagen in ihren Einrichtungen", sagt Binner. Der Theorieunterricht erfolgt einmal monatlich im Block, damit die Praktikanten einen realistischen Einblick in alle Arbeitsbereiche der Erzieher-Tätigkeit erhalten. Die Erzieher-Azubis verbringen dadurch über 50 Prozent ihrer Ausbildung in den späteren Arbeitsstellen. Dies sei möglich, weil die Azubis bereits mit mittlerem Abschluss die Ausbildung beginnen. "So besitzten sie bereits einen Vorsprung in der theoretischen Kompetenz, den andere erst erwerben müssen", erläutert der Fachakademieleiter. Insgesamt werden derzeit in Weiden 142 junge Frauen und Männer für den Beruf der Erzieherin/des Erziehers ausgebildet.

Wer sich für eine Aufnahme ab dem Schuljahr 2015/16 interessiert, sollte sich bereits bewerben, da die Plätze in Weiden laut Akademie sehr begehrt sind.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2014 (8406)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.