Es kommt auf jeden Meter an

Polizeihauptkommissar Georg Hüttner zeigte den Kindern wie sie die Pressather Straße sicher überqueren. Dabei unterstützte ihn auch eine Schulweghelferin. Es werden noch Schulweghelfer gesucht, die sich bei Interesse im Direktorat melden können. Bild: kzr

Auf dem Schulweg lauern viele Gefahren. Oft sind die Erstklässer unsicher. Kennen die Verkehrsregeln nicht. An der Hans-Schelter-Schule gibt es deshalb ein Verkehrssicherheitstag.

Schulleiterin Petra Demleitner-Lebegern hat an der Hans-Schelter-Schule den Verkehrssicherheitstag für die beiden ersten Klassen ins Schulprogramm genommen. Sie band auch die beiden zweiten Klassen mit ein. Dabei stand der Überweg an der Pressather Straße im Mittelpunkt.

Gekommen war Polizeihauptkommissar und Verkehrserzieher Georg Hüttner, der mit der Lehrerin Gabriela Bäumler eine Klasse an den Übergang begleitete. Vorher bekamen die Kinder Warnwesten vom ADAC. Vor zwei Jahren hatte sich das Vereinskartell Weiden-West eingesetzt, den Kindern aus der Weiding (dem südlichen Teil unterhalb der Pressather Straße) eine Möglichkeit für das sichere Überqueren der Straße zu bieten. Die Stadt ließ einen Schülerlotsenweg auf die Teerstraße zeichnen. Für einen Fußgängerüberweg oder Zebrastreifen fehlten die Mittel. Anton Binder von der Firma Wies lud die Kinder in seinen Omnibus ein und Busbegleiter Karl-Heinz Nistler und Alexander Bertram zeigten den Kinder, wie sie geordnet in den Bus steigen. "Wenn der Bus kommt, sollen alle Kinder einen Meter auf dem Bürgersteig zurücktreten", sagte Anton Binder.

Die Klassenleiterinnen Christine Heil und Petra Kost übten mit den Schülern das Überqueren der Fahrbahn vor der Schule, ebenso den Weg vom Bus zur Schule und an der Haltestelle. Daneben sprachen sie mit den Kinder über den Einsatz der Warnwesten und gaben weitere Tipps. Ein Film und gestalterische Aufgaben rundeten diesen Themenkomplex zum Verkehrssicherheitstag ab.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.