Ex-Lehrlinge des Ausbesserungswerks treffen sich
Erfolgreich entgleist

Einst begannen 39 Lehrlinge ihre Ausbildung beim Bundesbahn-Ausbesserungswerk Weiden. Nun trafen sie sich nach 50 Jahren wieder. Bild: zpe
Vor genau 50 Jahren begannen 39 Lehrlinge beim Bundesbahn-Ausbesserungswerk Weiden ihren Dienst. Am Samstag trafen sie sich anlässlich dieses besonderen Jubiläums beim "Bräuwirt" zum Gedankenaustausch. In gemeinsamer Lehrzeit wurden die Ehemaligen von 1965 bis 1969 zu Maschinenschlossern und Drehern ausgebildet.

Zu dem von Rainer Fenk und Werner Dippl organisierten Treffen reisten die Ehemaligen des Ausbesserungswerks aus ganz Deutschland an und erinnerten sich mit ihrem damaligen Lehrgesellen Ferdinand Schmid an die gemeinsame Zeit. In einer Vorstellungsrunde zeigte sich: Nahezu alle hatten in ihrem Berufsleben Führungspositionen erreicht. Das 50-jährige Dienstjubiläum als aktiver Mitarbeiter bei der Deutschen Bahn blieb nur Rainer Fenk, Gerhard Uschold und Sebastian Kick vorbehalten. Mit Wehmut bemerkten viele, dass von der einstigen Eisenbahnerstadt Weiden nicht mehr viel übrig geblieben sei. Vom Ausbesserungswerk, einst einer der größten Lehrlingsausbilder, existiere nur noch das Verwaltungsgebäude.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.