Falscher Schleifer

Danach dürfte sich der Friseur die Haare gerauft haben: Am Freitag, den 13., ging er laut Polizeibericht einem Betrüger auf den Leim. Der Mann hatte das Geschäft in der Innenstadt betreten und seine Dienste angeboten - nämlich, die Scheren des Friseurs nach der sogenannten Bochumer Schleiftechnik zu schärfen. Der Geschäftsinhaber gab dem Unbekannten tatsächlich eine Schere mit, die der Mann nach geraumer Zeit zurückbrachte. Dafür kassierte er 40 Euro, nicht ohne darauf hinzuweisen, dass er die Schere auch geölt habe. Als der Friseur nachdrücklich eine vernünftige Quittung forderte, machte sich der Täter aus dem Staub.

Die "Bochumer Schleiftechnik", so klärt die Polizei auf, gilt als Markenzeichen. Deren Mitarbeiter kämen niemals unangemeldet und trügen Berufskleidung mit entsprechendem Aufdruck. Der Betrüger wird wie folgt beschrieben: etwa 1,70 Meter, sehr schlank, dunklere Hautfarbe, schwarze Haare, leise Stimme, Brillenträger, grauer Kittel. Hinweise an die Polizei, Telefon 0961/401-321.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.