(Fast) acht Frauen und ein Mord in der Regionalbibliothek

(Fast) acht Frauen und ein Mord in der Regionalbibliothek Eigentlich sind es acht Frauen, die am Freitag, 21. November, ab 20 Uhr in der Regionalbibliothek auftreten. Denn die adrette Studentin Suzon besucht das idyllische Landgut ihres Elternhauses, um dort zu entspannen. Mit der Idylle ist es schlagartig vorbei, als das Dienstmädchen den Hausherren erstochen auffindet. Im Landhaus befinden sich acht Frauen. Hat eine von ihnen etwas mit dem Mord zu tun? Abgeschottet von der Außenwelt müssen sie den Tät
Eigentlich sind es acht Frauen, die am Freitag, 21. November, ab 20 Uhr in der Regionalbibliothek auftreten. Denn die adrette Studentin Suzon besucht das idyllische Landgut ihres Elternhauses, um dort zu entspannen. Mit der Idylle ist es schlagartig vorbei, als das Dienstmädchen den Hausherren erstochen auffindet. Im Landhaus befinden sich acht Frauen. Hat eine von ihnen etwas mit dem Mord zu tun? Abgeschottet von der Außenwelt müssen sie den Täter selbst finden - und bald wird klar: Es muss eine von ihnen gewesen sein. In der Inszenierung von János Kápitany spielen Jutta Bollwein, Johanna Gradl, Doris Hofmann, Waltraud Janner-Stahl, Andrea Kleber, Claudia Lohmann, Katharina Stark und Marlene Wagner-Müller. Weitere Vorstellungen am 22. November sowie am 18., 19. und 20. Dezember. Karten beim NT-Ticketschalter, Telefon 0961/85-550, sowie online unter www.nt-ticket.de Bild: hfz
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.