FC-Weiden-Ost dankt dem Förderverein - 12 000 Euro angespart - Gegen Halbierung des ...
Beim Nachwuchs so fit wie noch nie

Alles für den FC-Ost und seinen Nachwuchs: Über die erfolgreiche Arbeit des Fördervereins freuten sich Stadtrat Josef Gebhardt, Vorsitzender Horst Fuchs, Stadtrat Markus Bäumler, Hauptvereinschef Franz Bäumler, Abteilungsleiter Markus Meier und stellvertretender Vorsitzender, Stadtrat Hans Forster (v.l.). Bild: rdo
"Die Unterstützung der Jugendarbeit hat sich der Förderverein des FC Weiden-Ost auf die Fahnen geschrieben", stellte Vorsitzender Horst Fuchs bei der Jahreshauptversammlung im Sportheim fest. Der Erlös zahlreicher Veranstaltungen mit Catering floss in die Kasse, die 12 000 Euro enthält. Fuchs dankte den Unterstützern und lobte die unkomplizierte Zusammenarbeit mit dem Hauptverein.

In seinem Bericht schilderte stellvertretender Vorsitzender Hans Forster die Aktionen im abgelaufenen Jahr. Die Viertagesveranstaltung zum 40-Jährigen des Hauptvereins im vergangenen Juli habe viel Arbeit, aber auch Einnahmen gebracht. Zu den weiteren Aktivitäten zählten der Opel-Family-Cup, Catering bei Seltmann und der Firma Knorr, eine Fackelwanderung und ein Weihnachtsmarkt.

"Wir sind im Jugendbereich so gut aufgestellt wie lange nicht mehr", freute sich Fußball-Abteilungsleiter Markus Meier. Er zählte die Erfolge auf, bis hin zum besten Amateurverein im Futsal unter den bayerischen U-19-Mannschaften. Die Fördervereinsmitglieder gäben wichtige finanzielle Sicherheit. So könne beispielsweise einmal ein Getränk oder ein Essen bei einer Feier als Anerkennung mitfinanziert werden. Kassier Hans Ott stellte den überprüften Betrag satzungskonform zur Verfügung. Bei den Bambini sind zwei neue Betreuer für die unter 6-jährigen Nachwuchskicker verpflichtet worden. Ein Panini-Heft mit 285 Bildern zum Einkleben wird demnächst erscheinen.

Als FC-Vorsitzender bedankte sich Franz Bäumler für die gute Zusammenarbeit und hoffte auf weiteren Zuwachs zu den jetzigen 46 Fördervereinsmitgliedern. 350 Kinder und Jugendliche seien im Spielbetrieb. In den Grußworten der Stadträte Josef Gebhardt (SPD), Markus Bäumler und Hans Forster (beide CSU) spiegelte sich die Begeisterung für die aufgezeigten Aktionen wider.

Gerecht kürzen

Die Kommunalpolitiker vertraten die Ansicht, bei der Kürzung der städtischen Sportförderung dürfe nicht nach dem "Rasenmäherprinzip" vorgegangen werden. Die Stadt müsse Vereinsstruktur, vorhandene Liegenschaften, Pachtzahlungen und Grundsteueraufkommen der Sportvereine berücksichtigen und eine gerechte Lösung finden. Der FC Weiden-Ost wies darauf hin, dass ihm bei der Halbierung des Pro-Kopf-Zuschusses 700 Euro pro Jahr fehlen würden.

Kommende Termine: 13. Mai Maibaumfest mit Festzug (der wegen schlechten Wetters zum 40-Jährigen ausfiel), 31. Mai Opel-Family-Cup, 25. Juli Sommerfest, 6. September Stadtbadfest.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.