Fehlschüsse aufs Korn genommen

Der "Rumpeldammer" hält den Schützen in Neutras den Spiegel vor. Was es damit auf sich hatte, das wurde den "Silberdistel-Mitgliedern" bald klar.

Weihnachtliche Töne werden von den Nachwuchsschützen angeschlagen und die Jahresbesten kommen zu Ehren: Bei den Silberdistel-Schützen in Neutras trafen sich zur Weihnachtsfeier Groß und Klein. Die Kinder warteten gespannt auf den Nikolaus, der eher ein "Wouzeldammer" war, was er denn so bringen wird. Die aktiven Schützen merkten auf, was er in seinem großen Goldenen Buch über sie wieder zu berichten wusste, welche "Fehlschüsse" sie sich das Jahr über erlaubt hatten.

"Gestrenger Herr Nikolaus"

Doch bevor dieser gestrenge Herr seinen Auftritt hatte, verteilten Schützenmeister Rudi Schwab und seine Schießleiter Preise und Ehrungen. Jugendleiter Bernd Appel verteilte Preise an Johannes Appel für seinen 58-Teiler, Dominik Schwab für einen 72-Teiler und Mario Gössl schaffte einen 136-Teiler. In der Schützenklasse hatte 2. Schützenmeister Hans Gradl mit einen 50-Teiler für klare Verhältnisse gesorgt. Es folgten Schießleiter Georg Appel und Jugendleiter Bernd Appel.

Die Jahresmeister

Jahresmeister in Jugendklasse mit dem Luftgewehr wurde Nico Vogenauer mit einem Durchschnitt von 318,7 Ringen, Zweiter wurde Kilian Reif mit 317,2 Ringen und Dominic Schwab schaffte 310,2 Ringe. Mit der Luftpistole gewann das Jahresduell Mario Gössl mit 335,4 Ringen vor Johannes Appel mit 326,7 Ringen.

Marco Gössl wurde in der Schülerklasse Luftgewehr unangefochten Erster mit 103,4 Ringen Bei den ersten Plätzen in Schützenklasse mit dem Luftgewehr als auch der Luftpistole gab er keine Überraschungen. Michael Loos und Bernd Appel sind derzeit von den Führungspositionen nicht zu vertreiben. Loos legte die einem Schnitt von 375,3 Ringen die Messlatte hoch. Hans Roth schaffte 354,7 Ringe und Johannes Loos lag mit 353,2 Ringen dicht dahinter.

Mit dem Luftgewehr ist Pauline Regler schon seit Jahren die ewige Zweite (366,2 Ringe) und Schießleiter Georg Appel konnte den dritten Platz ergattern (359,6 Ringe) dicht gefolgt von Petra Stenzel (358,7 Ringe).

Vier Mal Appel und ein Achtel sorgten für die weihnachtlichen Töne. Die Brüder Johannes und Andreas wurden unterstützt von Michael Scharrer aus Achtel bei bekannten Weihnachtsweisen mit Gitarren und Akkordeon.

Lustige Geschichten

Die Schwestern Hanna und Ronja Appel hatten fleißig Flötenstücke eingeübt. Dazwischen gab es lustige weihnachtliche Geschichten bis dann doch endlich der Nikolaus seinen großen Auftritt hatte. Den Abschluss bildete die Tombola.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.