Feierliche Weihe für Ulrich Wiechers

Feierliche Weihe für Ulrich Wiechers (fm) Der bisherige Neukirchner Gemeindereferent Ulrich Wiechers (Zweiter von links) empfing vom Eichstätter Bischof Gregor Maria Hanke in der Ingolstädter Pfarrkirche St. Pius die Diakonenweihe. Damit kann Wiechers zusätzlich zu Organisations- und Verwaltungsarbeiten einige der geistlichen Aufgaben übernehmen, die bei der Neuordnung des Pfarrverbunds Heldmannsberg/Pommelsbrunn mit Neukirchen bisher von Pfarrer Roland Klein zu bewältigen waren. Der Priestermangel hatt
Der bisherige Neukirchner Gemeindereferent Ulrich Wiechers (Zweiter von links) empfing vom Eichstätter Bischof Gregor Maria Hanke in der Ingolstädter Pfarrkirche St. Pius die Diakonenweihe. Damit kann Wiechers zusätzlich zu Organisations- und Verwaltungsarbeiten einige der geistlichen Aufgaben übernehmen, die bei der Neuordnung des Pfarrverbunds Heldmannsberg/Pommelsbrunn mit Neukirchen bisher von Pfarrer Roland Klein zu bewältigen waren. Der Priestermangel hatte dazu geführt, dass die Pfarrstelle Neukirchen nicht mehr besetzt werden konnte. Dieses wichtige Ereignis der Gesamtgemeinde begleitete eine große Abordnung von Kirchenverwaltung, Pfarrgemeinderat und Gläubigen zusammen mit Pfarrer Roland Klein. Der feierliche Weihegottesdienst im imposanten Rundbau von St. Pius mit dem Bischof, Domherren und einer Priesterschar konzentrierte sich auf die eindringliche Ansprache von Gregor Maria Hanke, das Versprechen von Ulrich Wiechers zusammen mit einem weiteren Diakon für den Dienst an Gott und Menschen sowie die Weihe. Anschließend gab es beim Stehempfang vor der Kirche Gelegenheit zum Gratulieren und zu Gesprächen mit dem Bischof und den versammelten Geistlichen. Bild: fm
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.