Feste feiern im Oktober

Diese drei Damen (von links) "Weißbier-Resi" Larissa Lindner, Annemarie Maier sowie Rosi Polland stemmten die Masskrüge beim 1. Oktoberfest in den Gewölben der Höslbräu-Schänke. Organisiert hatte das Fest der Stammtisch. Bild: rdo

Es war ähnlich eng wie auf der Wiesn. Das war's dann aber schon mit den Gemeinsamkeiten. Denn bei diesem Oktoberfest gab es kein Zelt, die Mass Bier kostete weit weniger als 10 Euro und die Damen, die die Krüge stemmten, wurden frenetisch gefeiert.

Unterm Strich herrschte also beim 1. Oktoberfest in der Höslbräu-Schänke zünftige Stimmung. Die urigen Gewölbe sorgten dabei für die besondere Atmosphäre bei dem Fest, das der Stammtisch des Lokals erstmals organisiert hatte. Mit Erfolg. Die vielen Gäste mussten zusammenrücken und Platz machen für starke Frauen. Denn drei "g'standne Weiberleit" stellten sich dem Damen-Masskrugstemmen. Als Siegerin ging Annemarie Maier hervor. Ihr folgte Rosi Polland vom Geselligkeitsverein Höhe 309 auf dem zweiten Platz. Drittplatzierte wurde die "Weißbier-Resi".

Die Wirtsleute Ernst und Piroschka Hösl hatten weiß-blau eingedeckt und typische bayerische Schmankerl aufgetischt. Das gefiel auch ihrer Hoheit, der "Weißbier-Resi" Larissa Lindner. Sie machte mit Krone und Schärpe ihre Aufwartung. Auch Dipl.-Braumeister Michael Hösl von der gleichnamigen Brauerei aus Mitterteich nahm mit Frau Christine und Bierverleger Jochen Wendler teil. Die "Sperrmüll-Kracher" unterhielten mit bayerischer Musik. Sie spielten Akkordeon und Schlagzeug.

Auch Mitglieder der Geselligkeitsvereine Höhe 308 und 309, der Soldatenkameradschaft 1883 und des OWV feierten mit und lachten lauthals, als Günther Rodestock um Aufmerksamkeit bat. Er überreichte dem Hauptorganisator des Fests, Lorenz Kiener, ein großes Paket. Zwei Männer trugen es herein. Am Ende kam ein Class-Mähdrescher im Modell zum Vorschein.

Bis in den späten Abend herrschte zünftige Stimmung zur Unterhaltungsmusik.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.