Feuerwehrnachwuchs aus Krondorf und Burgstall: jung, präzise, schnell

Feuerwehrnachwuchs aus Krondorf und Burgstall: jung, präzise, schnell (ads) Die junge Truppe der Feuerwehr Krondorf-Burgstall hat es drauf. Das bewiesen die Nachwuchskräfte, als sie die Leistungsprüfung "Die Gruppe im Löscheinsatz" in den Stufen 1 und 2 ablegten. Alle Teilnehmer bestanden den Test mit Bravour. Gefordert war ein kompletter Löschaufbau mit C-Strahlrohren einschließlich der Kuppelung einer Saugleitung und dem Binden der entsprechenden Feuerwehrknoten. Die Schiedsrichter Kreisbrandrat Fredi
Die junge Truppe der Feuerwehr Krondorf-Burgstall hat es drauf. Das bewiesen die Nachwuchskräfte, als sie die Leistungsprüfung "Die Gruppe im Löscheinsatz" in den Stufen 1 und 2 ablegten. Alle Teilnehmer bestanden den Test mit Bravour. Gefordert war ein kompletter Löschaufbau mit C-Strahlrohren einschließlich der Kuppelung einer Saugleitung und dem Binden der entsprechenden Feuerwehrknoten. Die Schiedsrichter Kreisbrandrat Fredi Weiß, Kreisbrandinspektor Karl Luber und Kreisbrandmeister Martin Schmidt gratulierten den Teilnehmern zu ihrer beachtlichen Leistung und ermunterten sie zum Weitermachen. "Dieser Leistungsstand soll erhalten bleiben, so dass im Einsatz mit derselben Präzision gearbeitet werden kann", betonte Weiß. Er gratulierte gemeinsam mit Kreisbrandmeister Schmidt und dem Kommandant der Feuerwehr Krondorf-Burgstall, Helmut Götz (von links), sowie dem 2. Kommandanten Richard Ammer, dem 2. Vorsitzenden Josef Dotzler und Kreisbrandinspektor Karl Luber (von rechts) den Nachwuchsfeuerwehrlern Alexander Götz, Michael Hofmann, Andreas Amann, Claudia Hofmann, Stefan Dotzler, Florian Dotzler, Uli Scharl, Thomas Scharl und Markus Stauber (Mitte). Bild: ads
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.