Fitte Judokas

Sie erhielten das Judo-Sportabzeichen: Julian Schmidt (hinten, von links), Oliver Weiß, Tamina Kammerer, Johannes Bacher, Annika Paulus und Jonas Steiner sowie Michael Bruischütz (vorne, von links), Celine Höfer, Mathias Janke und Benjamin Seidel. Bild: R. Kreuzer
Das gibt's nicht geschenkt: Übungen aus drei verschiedenen Bereichen mussten die Teilnehmer beim Judoclub Weiden absolvieren, bevor sie das Judo-Sportabzeichen erhielten. Dieses ist das offizielle Leistungsabzeichen des Deutschen Judobundes, ein Fitness-Check, dem sich Judokas ab zwölf Jahren unterziehen können.

Im ersten Bereich namens "Judo-Fitness" zeigten die Weidener Prüflinge verschiedene Wurfserien und einige Randoris (Übungskämpfe). Im Bereich Kraft-Ausdauer standen Übungen für Muskelgruppen auf dem Programm. Zum Abschluss mussten alle einen Parcours mit verschiedenen Elementen durchlaufen.

Da sämtliche Teilnehmer zum ersten Mal am Judo-Sportabzeichen teilnahmen, bekamen alle das Leistungsabzeichen in Bronze. Abgenommen hatte das Judo-Sportabzeichen Trainerin Jessika Bertelshofer.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.