Florian Graf (39) vereidigt - Rekordverdächtiges Tempo
Schnellstart im Stadtrat

Ein feierlicher Moment: OB Kurt Seggewiß vereidigt Florian Graf (links) als Stadtrat. Bild: Hartl
Es war die erste Stadtratssitzung, die Florian Graf in Reihen der SPD-Fraktion mitverfolgte. Und wohl die kürzeste der jüngeren Weidener Geschichte. Gerade mal eine Stunde und fünf Minuten dauerte der öffentliche Teil am Montag. Begonnen hatte er mit einem Beschluss des Gremiums in eigener Sache. Einstimmig entließ es SPD-Stadträtin Elena Hierold, für die Graf jetzt nachfolgte.

Oberbürgermeister Kurt Seggewiß äußerte Verständnis für die 22-Jährige, die ihren Lebensmittelpunkt an ihren Studienort Nürnberg verlegt. Solche Veränderungen im Leben eines jungen Menschen seien nunmal nicht planbar. Dennoch entschuldigte sich Elena Hierold bei ihren Wählern: "Ich kann nachvollziehen, wenn manche stinkig sind." Aber ihre Pläne ließen sich nicht mehr mit der Stadtratsarbeit vereinbaren. Nach dem Studium will sie ein Freiwilliges Soziales Jahr in der Jugendarbeit in Israel ableisten. Den Kommunalpolitikern dankte sie für die Zusammenarbeit. Und: "Bleibt so eine tolerante und lebensfrohe Stadt!"

Die Belange der Jugend sieht Hierold weiterhin gut vertreten im Gremium. Schließlich arbeitet Nachfolger Graf (39) seit Oktober 2003 als Pädagoge im Jugendzentrum. Die Scheidende: "Der Flo macht das ganz super." Seggewiß nahm ihm den Amtseid ab - samt Zusatz "So wahr mir Gott helfe".

Künftig ist Florian Graf Verbindungsstadtrat zum Jugendamt. Daneben ersetzt er Elena Hierold im Jugendhilfeausschuss. Ferner gehört er dem Finanzausschuss an.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.