Förderer des Breitensports

Die Sektion vorm Wald der Vereinigung freier Touristen Nürnberg trägt mit der Zahl an Übernachtungen in ihrem Buchberghaus zu einem beachtlichen Teil am Tourismus in der Gemeinde Etzelwang bei. Sportliche Erfolge und lange Vereinstreue bestätigen eine erfolgreiche Arbeit der Sektion.

Die Jahreshauptversammlung im Gasthaus Glöckner vermittelte einen Überblick über die verschiedenen Aktivitäten dieses rührigen Vereins. Sektionsleiter Günter Späth bezifferte den Mitgliederstand der Sektion vorm Wald mit 84 Erwachsenen und 48 Kindern.

Beim Landkreiscup

Christina Löhner-Hoffmann berichtete über die sportlichen Aktivitäten der Sektion. Beim Landkreiscup nahm von der Sektion Lydia Zahner den 1. Platz in ihrer Altersklasse ein. David Späth erreichte den 2. Platz, Benjamin Späth den 3. Platz in ihren jeweiligen Altersklassen. Auch beim Landkreislauf war die Sektion mit zwei Mannschaften vertreten. Der wöchentliche Kinderlauftreff fand großen Anklang.

Fahrt- und Wanderwart Hans Dorn erinnerte an den Skiausflug, Vatertags- und Maiwanderung, die Osterwanderung zum Ossinger und an gesellige Treffen. Sektionsleiter Günter Späth zeigte sich zufrieden über die Finanzlage des Vereins. Er nannte unter der Pflege von Wanderwegen besonders die Freischneideaktion auf der Strecke für den Burgen- und Schlösserlauf. Gut belegt werde das Buchberghaus, das im Berichtsjahr 775 Gäste aufnahm und 631 Übernachtungen verbuchte.

Dank an das ganze Team

Die Förderung des Breitensports erfülle die Sektion vor allem mit dem Kinderlauftreff. Der Vorsitzende sprach dem Trainerteam mit Organisationsleiterin Martina Späth seinen Dank aus. Auch erwachsene Mitglieder beteiligten sich mit Erfolg bei verschiedenen Laufveranstaltungen. Beim Landkreislauf oblag der Sektion zusammen mit der Feuerwehr die Betreuung der Wechselstation in Kirchenreinbach, was reibungslos funktionierte.

Gesellige Veranstaltungen

Einen Höhepunkt unter den sportlichen Veranstaltungen bildete der Burgen- und Schlösserlauf, auch wenn heuer die Teilnehmerzahl der Vorjahre nicht erreicht wurde. Späth kündigte an, dass über die Anfrage beraten werden müsse, den Burgen- und Schlösserlauf in die Wertung des Landkreiscups aufzunehmen. An geselligen Veranstaltungen nannte der Vorsitzende die traditionelle Sonnwendfeier am Buchberghaus.

Für zwei Schafkopfturniere sprach er Hans-Dieter Beck Respekt aus. Dankbar erwies er sich auch gegenüber allen anderen Helfern, die bei der Organisation des Jahresprogramms mitwirkten. Sein Ausblick galt bereits den Neuwahlen in 2016, wofür er um Bereitschaft zur Besetzung der anstehenden Ämter bat. 2. Bürgermeisterin Lydia Zahner sprach der Sektion im Namen der Gemeinde Etzelwang Lob aus für die zahlreichen Aktionen und das gute Zusammenwirken. Der Burgen- und Schlösserlauf sei im gesamten Landkreis Amberg-Sulzbach zu einem Begriff geworden. Ihrer Meinung nach wäre dessen Aufnahme in den Landkreiscup eine gute Idee.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.