Förderverein der FOS/BOS fördert Turniere und Klassenfahrten
Wahre Freunde

"Zum letzten Mal an dieser Stelle vom alten Schulleiter zu dieser Jahreszeit ein herzliches Dankeschön für das große Engagement." Mit diesen Worten überreichte Schulleiter Emil Gruber der Vorsitzenden des Fördervereins, Waltraud Koller-Girke, im Namen der Schule einen Blumenstrauß. Bild: swi
Weiden. (swi) Auf den Förderverein der FOS/BOS Weiden ist Verlass. Das machte die Mitgliederversammlung der Freunde und Förderer der Gustav-von-Schlör-Schule unter Leitung der Vorsitzenden Waltraud Koller-Girke deutlich.

Eingangs stellte Waltraud Koller-Girke den Jahresbericht 2013/14 vor und lobte besonders die harmonische Zusammenarbeit mit der Schule. "Der Rechenschaftsbericht lässt erkennen, wie eng der Förderverein mit dem Schulleben verbunden ist", erklärte die Vorsitzende und fügte hinzu: "Immer dort, wo der Sachaufwandsträger nicht mehr zuständig ist, kann die Schule auf unsere finanzielle Unterstützung setzen." So mehrfach geschehen im vergangenen Schuljahr: Unterstützt wurden Turniere, Wettbewerbe sowie Klassen- und Studienfahrten. Hinzu kamen Gelder für Schüleraustausch, Schülerlesecafé und Abschlussfeier. Alles in allem belief sich die Unterstützung auf rund 3000 Euro.

Den Kassenbericht legte Ludwig Zitzmann, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Oberpfalz Nord, vor. Auch der Bericht des Schulleiters Emil Gruber fiel äußerst positiv aus. "Zu den 983 Schülern der FOS/BOS kommen 33 Telekollegiaten hinzu, die seit kurzem den Unterricht bei uns aufgenommen haben."

Nach der Präsentation der anstehenden Aktivitäten über den Schulalltag hinaus versicherte Koller-Girke: "Wir wollen auch in diesem Schuljahr an der erfolgreichen Entwicklung unserer Schule mitwirken, sei es ideell oder finanziell." Dabei hoffe sie wieder auf die Unterstützung der Geschäftsführerin des Fördervereins und stellvertretenden Schulleiterin Gabriele Dill als "Katalysator" guter Ideen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Sparkasse (9729)November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.