Forstamt stellt Gutachten vor
Amberg-Sulzbach

Amberg-Sulzbach. Die Abteilung Forsten des Landwirtschaftsamtes stellt in den nächsten Tagen die Forstlichen Gutachten für die 16 Hegemeinschaften in der Region vor (AZ berichtete). Die einzelnen Termine für die jeweils um 19 Uhr beginnenden Veranstaltungen: Montag, 23. November, Gasthaus Forsthof, Kastl (für die Hegegemeinschaften Allersburg, Amberg-West, Wolfsfeld); Dienstag, 24. November, Gasthof Bärenwirt, Rieden (für Amberg-Ost; Ensdorf, Rieden-Hirschwald); Freitag, 27. November, Gasthof Jägerheim, Königstein (für Vilseck, Auerbach, Königstein); Montag, 30. November, Gasthof Zum Wulfen, Kauerhof (für Birgland, Neukirchen, Sulzbach-Rosenberg); Freitag, 4. Dezember, Gasthof Blaue Traube, Gebenbach (für Freudenberg, Hahnbach, Hirschau, Kötzersricht).

Kampfjets sind unterwegs

Hohenfels. Die US-Armee kündigt verstärkten Übungslärm rund um den Truppenübungsplatz Hohenfels an. Der Grund sind Flüge von Kampfjets. Diese finden statt am Montag, 23. November, von 11 bis 19 Uhr, am Dienstag, 24. November, von 9 bis 19 Uhr sowie am Mittwoch, 25. November, von 11 bis 14 Uhr.

Leute

Elmar Kral jetzt Ehrenmeister

Schnaittenbach. (ads) Elmar Kral vom Geflügelzuchtverein Schnaittenbach-Hirschau ist bei der 64. Landesschau in Kulmbach zum Ehrenmeister der Bayerischen Geflügelzüchter ernannt worden. Diese hohe Auszeichnung würdigt seine außerordentlichen Verdienste um die Rassegeflügelzucht.

1968 brachte ihn sein Schwiegervater Johann Ebensberger zum Verein. 1971 wurde Elmar Kral Jugendleiter, von 1975 bis 1979 war er Vorsitzender, von 1993 bis 2002 Schriftführer, wie auch seit 2011 wieder. Von 2002 bis 2011 war er 2. Vorsitzender und 2. Schriftführer. Im Kreisverband Amberg-Sulzbach fungierte er von 1999 bis 2008 als Kreiszuchtwart für Hühner. Dort ist er auch Ehrenmitglied.

Als Züchter hat sich Kral auf mehrere Taubenrassen, darunter Pfauentauben, spezialisiert und auf Zwerghühner. Mit seinen Tieren bestückt er erfolgreich nicht nur die Lokalschau des eigenen Vereins, sondern auch die Geflügelschauen auf Kreis-, Bezirks-, Landes- und nationaler Ebene. Bereits 1983 erhielt er die Landesverbandsnadel in Silber, der 1988 die in Gold folgte. Auch im Bund wurde man auf ihn aufmerksam: Die Bundesehrennadel in Silber bekam er 1990, die in Gold 2005.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.