Fortuna Edelsfeld
___ Sportkegeln ___

Im vorgezogenen 11. Spieltag fand die 1. Mannschaft der Fortuna Edelsfeld zurück in die Erfolgsspur. In einer äußerst knappen und nervenaufreibenden Begegnung beim Liganeuling ASV Fronberg schaffte man bei 8:8 Satzpunkten einen 5:1-Auswärtserfolg und schloss somit wieder zum Tabellenführer Vilseck auf.

Starter Markus Regler begann schwach, gab sich aber nicht auf, steigerte sich von Durchgang zu Durchgang und trug somit auch letztendlich siegbringende Hölzer bei. Das wiederholt gute Abräumspiel von Herbert Kohl war ausschlaggebend für seinen knappen Mannschaftspunkt mit vier Holz Vorsprung. In einer eigenen Liga kegelt momentan Klaus Oswald. Nach fehlerfreiem Spiel stand von ihm ein Plus von 57 Holz für die Fortuna auf dem Konto. Gerd Renner setzte sich aufgrund eines starken 3. Durchgangs mit sechs Holz Vorsprung gegen den holzbesten Heimspieler durch. Einzelergebnisse: Markus Regler: 1:3 Satzpunkte, 434:487 Holz, 0:1 MP; Herbert Kohl: 2:2, 504:500, 1:1; Klaus Oswald: 3:1, 552:495, 2:1; Gerd Renner: 2:2, 525:519, 3:1; Gesamt: 8:8, 2015:2001, 5:1.

SKK Etzelwang

Mit der bis dato besten Saisonleistung von 2113:2142 LP konnte die erste Herrenmannschaft des SKK Etzelwang beim TuS Grafenwöhr zwei wichtige Punkte entführen. Im Startpaar musste sich Jürgen Lösch nur knapp mit zwei zu zwei Sätzen und 534:536 LP dem Gastgeber geschlagen geben. Sein Partner Michael Plößel, zugleich auch Tagesbester, konnte mit sehr guten 561:522 LP und drei zu eins Sätzen seinen Mannschaftspunkt gewinnen. Auch im Schlusspaar wogte die Partie hin und her. Jugendspieler Michael Übelacker verlor mit zwei zu zwei und 523:534 LP sein Match. Andre Trabs konnte jedoch seine Partie mit drei zu eins Sätzen und 524:521 LP für sich entscheiden. Somit gewann man das Spiel am Ende mit 4:2-Punkten und 2113:2142 LP.

Die zweite Herrenmannschaft trat beim TSV Kümmersbruck 2 an und rechnete sich nach den letzten Begegnungen einiges aus. Jedoch ging die Partie klar mit 5:1 und 1962:2061 LP verloren. Werner Linhart konnte mit 504:513 LP nur einen Satz gewinnen und verlor seinen Punkt. Auch Ersatzmann Reinhard Janda verlor mit 446:490 und 4:0 einen Punkt. Sebastian Seibt gewann im Schlusspaar zwar zwei Sätze, verlor aber mit 481:521 LP sein Spiel. Nur Hans Wismeth gewann mit 3:1 Sätzen und 531:537 LP.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.