FOS/BOS: Ausbildungsrichtung Gestaltung stellt sich mit Workshop vor
Künstlerisches Kennenlernen

Eine große Zahl von jungen Leuten füllte am die verschiedenen Kunst-Workshops an der FOS/BOS. Auch Schulleiterin Gabriele Dill (stehend, links) machte sich ein Bild von den Arbeiten der künftigen Schüler. Die Kunsterzieher Ulrike Feth und Jochen Lüftl informierten die zukünftigen Schüler über die Ausbildungsrichtung Gestalten. Bild: swi
Mit der Ausbildungsrichtung Gestaltung besitzt die FOS/BOS Weiden eine echte Rarität. In der Oberpfalz ist sie die einzige staatliche Fachoberschule mit diesem Zweig. Dementsprechend begehrt ist die Gustav-von-Schlör-Schule bei jungen Leuten mit künstlerischem Talent. Das zeigte sich auch beim Workshop Kunst. Rund 70 Interessenten kamen aus Weiden und dem großen Einzugsgebiet an die Schule, um sich ein Bild über das breite Spektrum der Ausbildungsrichtung zu machen. Unter der Leitung der Lehrer und Ausbilder reichten die praktischen Arbeiten von Fotomontage über Typografie, Illustration und Holzbearbeitung bis hin zu den klassischen Mal- und Zeichentechniken. Für die meisten der Teilnehmer stand nach dem Workshop-Nachmittag fest, dass sie im kommenden Schuljahr an der FOS/BOS als Gestalter anfangen werden. "Sie sind bei uns herzlich willkommen", betonte Schulleiterin Gabriele Dill.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.