Fotografie im Fokus

Bei der Fotomesse geht es bald wieder ums perfekte Bild. Bild: hfz

Akkus aufladen, Speicherkarten leeren und die Kamera auf Vordermann bringen: Die Brenner Fototage stehen an. Jetzt heißt es fokussieren und den Termin eintragen, solange er vor der Linse ist.

Bereits zum zehnten Mal laden Leonhard Brenner und der Brenner Fotoversand zur Fotomesse. Am 5. und 6. Dezember öffnet die Max-Reger-Halle wieder für Hobby-Fotografen und Profis ihre Pforten.

Vor Ort gibt es alles, was das Fotografenherz begehrt. Experten geben professionelle Anleitung und beraten fachkundig zu allen wichtigen Themen rund ums Klicken und Knipsen, Belichten und Bearbeiten. Den Fotofreunden wird das Neueste aus der Branche präsentiert. Von Kameras über Objektive und Ausrüstung bis zu Foto-Software sind alle Bereiche vertreten - Ausprobieren natürlich inbegriffen. An den Messeständen gibt es etwa einen Printservice, Leihservice oder Verlosungen. Wer neue Ausrüstung braucht, den locken günstige Messepreise. Besitzer einer Canon, Nikon, Sony oder Olympus können ihre Kamera wie jedes Jahr beim "Check & Clean" kostenlos professionell reinigen lassen.

Selbst knipsen können die Besucher bei den Live-Fotoshootings. Diese finden die gesamte Messe lang auf der Studiobühne statt. Dort üben die Fotofreunde unter Anleitung das Model-Shooting. Wer noch mehr von den Profis lernen will, nimmt an einem der vielen Workshops teil. Aufhellen, mehr Kontrast, stärkere Farben und Retuschieren: Die besonderen Kniffe von Bildbearbeitungssoftware werden vorgeführt. Eine ganze Fülle an Programmen kommt dazu an den beiden Messetagen zum Einsatz. Andere Workshops titeln "Raus aus der Automatik - Mehr Kontrolle übers eigene Bild" oder "Scharfe Bilder zu jeder Zeit". Der Starfotograf Jens Brüggemann stellt seine "Lichtführung und Beleuchtungstechnik" sowie "Fashion- und Burlesque-Fotografie" vor. Eine vorherige Online-Anmeldung für die Kurse ist empfehlenswert. Zwei Ausstellungen und ein Foto-Flohmarkt runden das Angebot ab. Wer sich noch nicht festlegen will, sollte auf keinen Fall die Rede "Zur Lage der (Foto-) Nation" von Martin Wagner am Samstag um 15.15 Uhr verpassen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Lea (13790)November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.