Fotowettbewerb der SPD: "Ich liebe Weiden"
"Die schönen Seiten der Stadt"

Welches Foto rückt Weiden ins rechte Licht? Die Antwort suchte die SPD um Norbert Freundorfer (Dritter von links) und Horst Fuchs (rechts) zusammen mit der Jury des Fotowettbewerbs um Adolf Helgerth (von links), Ernst Reiss, Gerd Reichl und Zaneta Weidner. Bild: hcz

Weiden hat viele hübsche Ecken. Etwas anderes ist es, sie gekonnt auf einem Foto festzuhalten. Darum ging es bei einem Wettbewerb der SPD, bei dem am Ende "Profis" auf dem Treppchen standen.

"Die schönen Seiten unserer liebens- und lebenswerten Stadt" sollten beim SPD-Fotowettbewerb "Ich liebe Weiden" ins Bild gesetzt werden. Horst Fuchs, Organisationsleiter des SPD-Stadtverbands, hatte zur Teilnahme aufgerufen. Zaneta Weidner, Präsidentin der "Freien Fotografen", hatte die technische Durchführung übernommen. Zusammen mit Adolf Helgerth und Gerd Reichl von der "Naturfreunde-Fotogruppe" sowie Ernst Reiss von den "Fotofreunden Tirschenreuth" wertete sie nun die eingesandten Werke aus.

97 Bilder oder Foto-Collagen von 49 Teilnehmern waren eingegangen. Mehrere Schulklassen beteiligten sich mit Gemeinschaftsarbeiten. Die wertvollsten Preise sahnten jedoch "Profis" ab, Mitglieder verschiedener Foto-Vereine, die mit gestochen scharfen, genau belichteten Bildern den Geschmack der Jury trafen.

Im Beisein der SPD-Stadtverbandsvorsitzenden Norbert Freundorfer und Herbert Schmid erfolgte die geheime Bewertung. Aus den gesamten eingesandten Bildern wird für 2016 ein Kalender erstellt, kündigte Fuchs an.

Den ersten, den vierten und den achten Preis holte sich Hans-Werner Lehner (Weiherhammer) mit "Christbaum am Unteren Markt", "Lichtmannl und Turm der Michaelskirche" sowie "Dekan-Pfeiffer-Ruhe". Dieter Neumann kam mit "Rathaus und Unteres Tor" auf den zweiten Platz. Mit "Weihnachten am Unteren Markt" belegte er zudem den sechsten Rang. Platz drei erreichte Thomas Enslein ("Feuerwerk"), Platz fünf Christoph Sollfrank ("ZOB"), Platz sieben Alina Mende ("Weidener Collage"), Platz neun Elena Czichon ("Bierköniginnen"), Platz zehn Jennifer Smolinski ("Trauring vor dem Unteren Tor"), Platz elf Bernhard Czichon ("Tubaspieler") und Platz zwölf Richard Winter ("Muglhof"). Die Preisträger werden benachrichtigt und zur Preisübergabe mit Oberbürgermeister Kurt Seggewiß eingeladen.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.