Fragen rund ums Altwerden
Hahnbach

Hahnbach. Zu einem Informationsgespräch lädt die Arbeitsgemeinschaft Obere Vils-Ehenbach (AOVE) für Mittwoch, 17. Dezember, 10 Uhr, ins Hahnbacher Rathaus ein. Monika Hager, Leiterin der Koordinationsstelle "Alt werden zu Hause", berät Senioren und deren Angehörige kostenfrei bei allen Fragen rund ums Altwerden. Die Expertin zeigt, welche Unterstützung und Betreuung es gibt, um möglichst lange zu Hause ein selbstbestimmtes Leben führen zu können und welche Alternativen zu einem Heimaufenthalt möglich sind.

Die Beratung ist nur nach Anmeldung möglich. Diese ist nur noch heute bei der AOVE (Telefon 0 96 64/ 95 24 67, info@aove.de) möglich.

Neue Wirtin schon lange im Geschäft

Ursulapoppenricht. (ses) Das Kommunikationszentrum Ursulapoppenricht bekommt einen neuen Pächter. "Die Neue" ist aber keine Unbekannte im Gaststättengeschäft. Die Nachfolgerin ist eine altbekannte Wirtin aus Schnaittenbach.

Der Vertrag mit dem langjährigen Pächter des Kommunikationszentrums in Ursulapoppenricht Robert Schmid läuft nach nunmehr 14 Jahren Ende des Monats aus. Elisabeth Geiger ist ab Januar die eingetragene Pächterin. Der Vertrag ist bereits unterzeichnet. Sie wird federführend, zusammen mit ihren Kindern, die Gaststätte in Ursulapoppenricht bewirtschaften. Neben dem Gasthaus übernimmt sie auch die dazugehörige Mietwohnung, die renoviert wird.

Der Neustart ist am Samstag, 3. Januar, mit der Christbaumversteigerung der Feuerwehr. Eine Woche später, Samstag, 10. Januar, geht es dann offiziell zu den gewohnten Öffnungszeiten los.

Anonyme Spende im Briefkasten

Hahnbach. (mma) "Des gibt's doch niat!", rief Josef Hirsch, als er im Briefkasten eine anonyme Spende fand. 500 Euro lagen darin mit dem Vermerk "Für die bolivianischen Bauern". Auf Einladung der örtlichen Unterstützergruppe Coraje war im November die bolivianische Musikgruppe Sacambaya nach Hahnbach gekommen. Sie gestaltete einen Gottesdienst mit. Ihr Leiter Coco Aquino sprach danach auch kurz über die Verwendung der eingesammelten Gelder. Diese kämen über Kleinkredite den örtlichen armen Bauern zugute, damit sich diese gutes Saatgut kaufen können. Nun werde die Spende weitergeleitet und in der nächsten Saison wohl gute Früchte bringen können, wofür sich die Gruppe und Pfarrer Dr. Christian Schulz bedanken.

Gebenbach Tipps für Senioren und Angehörige

Gebenbach. Für Dienstag, 16. Dezember, 10 Uhr, lädt die AOVE zu einem Informationsgespräch ins Gebenbacher Rathaus ein. Monika Hager, Leiterin der Koordinationsstelle "Alt werden zu Hause", berät Senioren und Angehörige kostenfrei bei allen Fragen rund ums Altwerden. Sie zeigt, welche Unterstützung und Betreuung es gibt, um lange zu Hause ein selbstbestimmtes Leben führen zu können und welche Alternativen zum Heim möglich sind. Anmeldung nur noch heute: Telefon 0 96 64/95 24 67, info@aove.de.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.