Frauenunion besucht Studio von Kerstin Stolberg - Moderne Bildbearbeitung
Über Fotografie im Bilde

Im Rampenlicht der Studio-Scheinwerfer: Die CSU-Frauenunion mit Vorsitzender Sabine Zenger (Sechste von links) informierte sich bei Fotografin Kerstin Stolberg (rechts) über deren Arbeit. Bild: Dobmeier
"Bewerbungsfotos sollten außergewöhnlich sein. Der Gesichtsausdruck des Passbildes sollte authentisch wirken." Aus dem Nähkästchen plauderte Fotografin Kerstin Stolberg beim Besuch der CSU-Frauenunion in ihrem modern eingerichteten Studio in der Fehrstraße.

Die Fotodesignerin hatte ihr Handwerk noch im Mittelformat mit einer Mamiya und weißem Kittel im Fotolabor gelernt. Die Digitalfotografie erleichtere heute vieles, sagte sie, aber die Konkurrenz sei dadurch auch größer geworden. Professionelle Hochzeits-, Familien- und Einzelfotos, gehören zu ihrem Metier. Schulen und Kindergärten seien Auftraggeber. Sie setze auf die Marke Nikon im Vollformat. Es gebe keine geregelte Arbeitszeit, da der Kundewunsch den Takt auch an Wochenenden vorgebe.

Bei einem kleinen Fotoshooting und anschließender Bildbearbeitung am Computer erfuhren die Besucher viel über die moderne Fototechnik. Kreisvorsitzende Sabine Zenger dankte Kerstin Stolberg, einem Mitglied der Frauenunion, für die informative Besichtigung.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.