Freiwillige Helfer für Integration gesucht

Dass der Einsatz wertvoll ist - unstrittig. Doch noch könnten sich gerne ein paar Freiwillige mehr dafür begeistern: Bis zu neun Integrationslotsen sollten ursprünglich nach Vorstellung des Integrationsbeirats einmal in Weiden bereitstehen, um Menschen, die fremd in der Stadt sind, das Ankommen hier zu erleichtern. Hauptaugenmerk soll sein, Neu-Weidener mit ausländischen Wurzeln etwa bei Behördengängen, beim Ausfüllen von Formularen oder bei der Vermittlung zu zuständigen Beratungsstellen zu helfen. Gemeldet für diese Aufgabe hatten sich ursprünglich Rainer Sindersberger, Waltraud Koller-Girke und Nilgün Küpür. Eine weitere Freiwillige stellte sich in der jüngsten Sitzung des Gremiums obendrein vor: Bianca Ertl. Die zweifache Mutter arbeitete früher als Altenpflegefachkraft. "Ich habe Einblick in den medizinischen Bereich", erklärte sie. Sie könne deshalb beispielsweise bei Arztgängen lotsen. Sie und die weiteren Lotsen sollen zunächst noch eine Schulung bekommen und danach der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Koordinator des Ganzen ist Integrationsbeauftragter Thomas Hentschel. Bei ihm können sich auch weitere Freiwillige melden: 0961/81-5002. (fku)
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.