Freunde und Freude im Alter

Im Maria-Seltmann-Haus gibt es ein neues Programm für aktive Senioren. Leiterin Susanne Meichner und Seniorenbeautragter Alfons Heidingsfelder stellten Oberbürgermeister Kurt Seggewiß die Veranstaltungen für die Monate September bis Dezember vor.

"Ältere Menschen gehören nicht zum alten Eisen", sagte OB Seggewiß am Donnerstag. Das zeigt auch das vielfältige Angebot des Maria-Seltmann-Hauses. Im Bereich Bewegung sind die wöchentlichen Gymnastikgruppen, die man jederzeit besuchen kann, ein Dauerbrenner. Ebenfalls werden auch besondere Kurse wie Line Dance und Asiatische Bewegungskunst angeboten, die sich großer Beliebtheit erfreuen. Das neu aufgelegte Projekt "senSiwen" der Polizei Weiden, bei dem Senioren das richtige Verhalten im Gefahrenfall lernen, startet im September. Dem Seniorenbeautragten Alfons Heidingsfelder liegt vor allem die Vortragsreihe "Alt werden" am Herzen, bei der die Themen Vor- & Fürsorge, Seniorenheime und Erbrecht im Fokus stehen. "Wir sind auch ein Ort der Begegnung, wo die Menschen sich einfach treffen und Spaß haben können", betonte Susanne Meichner. Es gibt viele Gruppen im Haus, in die sich Senioren aktiv einbringen und so Kontakte knüpfen können. Das Programm bietet neben Altbewährtem auch die Chance, neue Dinge auszuprobieren.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.