Freundschaft: Eine Seele in zwei Körpern

Die 45 Jahre alte Partnerschaft mit Weiden am See soll auch die junge Generation mittragen. Darum lud die Stadt "neue Gesichter" in die offizielle Delegation, die zum Martiniloben, zum "Kellerschau'n" und zur Weintaufe ins Burgenland fuhr.

Neben dem sportlichen Team, das von Issy nach Weiden radelte und 2015 die Test-Tour nach See-Weiden vorbereitet, waren Vereinsvorstände, Feuerwehr, Bauhof, Gastronomen und die neuen Stadträte Sabine Zenger, Markus Bäumler und Stephan Gollwitzer (alle CSU) sowie Karl Bärnklau (Grüne) geladen. Ebenfalls mit unterwegs waren Georg Hägler, Franz Baierl und Wilhelm Moser, die sich über Jahrzehnte als Stadträte um die Partnerschaft verdient gemacht hatten und Träger des "Ehrenrömers" sind.

Ein erfahrener See-Weiden-Fahrer ist Neu-Stadtrat Markus Bäumler, der schon 2003 mit der Jungen Union Bande ins Burgenland knüpfte. Der ÖVP-Nachwuchs sei unter der Leitung von Thomas Hareter oft nach Weiden gekommen. "Die Betreuung in See-Weiden ist immer sensationell. Und der Besuch auch privat eine Empfehlung."

Begeistert zeigte sich Sabine Zenger von der herzlichen Aufnahme und der Gastfreundschaft im Burgenland. "Mit der Sorgfalt, mit der die Winzer ihren Wein veredeln, haben sie uns betreut. Man gehört vom ersten Augenblick dazu."

"Ich habe die Zeit genossen. See-Weiden ist eine neue Erfahrung", sagt Stephan Gollwitzer. "Man hat uns ohne Wenn und Aber aufgenommen. Die Partnerschaft lebt. Hier beweist sich: Freundschaft ist eine Seele in zwei Körpern."

Diese Partnerschaft müsse unbedingt weiter gepflegt werden, fordert Karl Bärnklau, der erstmals in Weiden am See war. Die Fahrt hätten beide Seiten herausragend organisiert. Er sei von der Gemeinde positiv überrascht. "Sie ist modern." Es gebe viele Anknüpfungspunkte für den Ausbau der Verbindung. Er habe noch nie, so betont der Elektoringenieur, eine derart große Gastfreundschaft erlebt. (wd)
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.