Fünf Tonnen Werbung

Nach ihren Auftritten in Bayreuth heißen die spanischen Clowns "Die Gotys" und Elefantendame Carla die Besucher der Vorstellungen des "Deutschen Nationalcircus Carl Busch" in Weiden willkommen. Am Donnerstag, 15.30 Uhr, hebt sich der Vorhang das erste Mal. Sieben weitere Vorstellungen folgen bis Sonntag. Bild: Steinbacher
Es war die Vorstellung vor den Vorstellungen des "Deutschen Nationalcircus Carl Busch". Gegeben hat sie die 51-jährige Carla. Souverän stapft sie am Dienstag mit labbrigen Riesenohren und runzligen Riechorgan über den Festplatz an der Conrad-Röntgen-Straße. Eine echte indische Schönheit ist sie, die Elefantendame des Nationalcircus. Und ein Profi im Umgang mit den Medien.

Denn als Zirkus-Direktor Manuel Wille-Busch "allez" ruft, zeigt Carla, wie leichtfüßig sie ihren wuchtigen Fuß hebt. Den Komikern aus Spanien, den Gotys, gefällt's. Die Presse hat ihr Foto - und Carla Hunger. Sie kostet gemächlich vom Weidener Gras. Erst als die Presseleute wegfahren, schreitet die Diva zurück ins Zelt. Dort wartet sie auf ihren nächsten Auftritt. Acht sind es von Donnerstag bis Sonntag an der Zahl. Genau so viele Vorstellungen gibt der "Circus Carl Busch". Karten am Festplatz oder beim NT-Ticketservice.

http://www.nt-ticket.de/
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.