Für alle etwas

Ob Melkroboter nicht doch bald wieder überflüssig werden? Leni (links) bewies am Tag der offenen Tür in Almesbach jedenfalls beim Üben schon mal viel Talent. Bilder: Dobmeier (4)

Von Kälbchen bis zu riesigen Landwirtschaftsmaschinen: Beim Tag der offenen Tür in Almesbach war für alle etwas geboten. Entsprechend groß war die Zahl der Gäste, die ganz nebenbei auch noch einiges über Wellness für Kühe lernten.

Unzählige Besucher, darunter Fachpublikum, aber auch viele Familien, zog es am Sonntag nach Almesbach. Dort hatte das Agrarzentrum seine Türen geöffnet. Dabei ging es nicht nur um die klassischen landwirtschaftlichen Themen, sondern auch um die neuen Arten der Energieerzeugung, bei denen die Einrichtung ebenfalls ganz vorne mit dabei ist. Nur nicht bei Windkraft, wie Leiter Helmut Konrad erläuterte. Messungen hätten ergeben, dass diese Form der Energiegewinnung vor Ort nicht sinnvoll sei. Dafür konnten die Gäste, nach einem Gottesdienst mit Kaplan Dr. Thomas Hösl, zum Beispiel die neue Biogasanlage oder die Hackschnitzelheizanlage besichtigen. Noch interessanter gerade für die kleinen Besucher dürfte aber die Tierhaltung gewesen sein. Es gab junge Kälber zu sehen - und einen Wellnessbereich für Kühe Massagebürste, an der sich die Tiere reiben können. Die Männer wird dagegen eher die Maschinenausstellung interessiert haben, die Prachtexemplare präsentierte wie einen Mähdrescher mit 10,6 Meter Arbeitsbreite im Wert von 270 000 Euro.

Daneben gaben Behörden, bäuerlichen Selbsthilfeeinrichtungen und Firmen Informationen zu Ernährung, Pflanzen, Wald und Forst oder Boden- und Gewässerschutz. Dr. Bernhard Feneis, Präsident der Deutschen Binnenfischerei, stellte heimische Fischarten vor. Und die Kinder konnten derweil in einer riesengroßen Hüpfburg in Form eines Traktors weiter ihren Spaß haben.

___

Bildergalerie im Internet:

http://www.oberpfalznetz.de/almesbach2015
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.