Ganz ruhig ist der Ruhestand nicht
Leute

Dr. Manfred Hausel. Bild: ske
Weiden. "Es darf alles so bleiben, wie es ist. Ich lasse die Zukunft auf mich zukommen", sagt Dr. Manfred Hausel , ehemaliger Ärztlicher Direktor der Klinken Nordoberpfalz AG, auf die Frage, was er sich für die nahe Zukunft erhofft. Am Sonntag feiert der frühere Unfallchirurg im Kreis seiner Familie und guter Freunde seinen 70. Geburtstag. Geboren wurde Manfred Hausel in Eichstätt. Seine Eltern, beide Ur-Münchner, waren ausgebombt, hatten dort bei Verwandten Unterschlupf gefunden. Drei Monate später ging es zurück nach München. Hier blieb Dr. Hausel 27 Jahre lang, studierte Medizin. Es folgten Stationen als Arzt in Zwiesel, Amberg, Gießen. Vor 35 Jahren kam er schließlich nach Weiden. Und blieb.

Anfangs war Manfred Hausel als Leitender Oberarzt am Klinikum tätig und wurde dann Chefarzt der Unfall- und Wiederherstellungs-Chirurgie. Nach sechsjähriger Tätigkeit als Ärztlicher Direktor verabschiedete er sich mit 67 Jahren in den Ruhestand. "Nachdem ich so lange gearbeitet hatte und immer in Termine gezwängt war, genieße ich es jetzt, meine Zeit frei einteilen zu können." Das tut er mit Radfahren, Schwimmen und Gartenarbeit, gemeinsam mit seiner Frau Edeltraud. Die Familie ist ihm sehr wichtig. "Mit meinen vier Enkelkindern kann ich jetzt viele Dinge unternehmen, für die in der Kindheit meiner drei Kinder keine Zeit war." Aber auch sein Beruf hat ihn nicht ganz losgelassen. Er ist Vorsitzender des Klinischen Ethikkomitees der Kliniken AG und unterrichtet an der Akademie für Pflegekräfte in Neustadt. Nicht nur durch die Mitgliedschaft bei Lions Neustadt-Lobkowitz und im Kartellverband der katholischen Studentenverbindung KV hat er einen großen Freundeskreis. Und er spielt seit 20 Jahren leidenschaftlich Schafkopf. "Auch das ist mir wichtig, es macht unglaublich viel Spaß!"
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.